FC Eisenach II - SG SpVgg Siebleben 06 5 - 3

... 1-0 Pierre Rudolph
Favoriten klassisch aus gekontert

Wen man denn Tabellenzweiten zu Gast hat, mit dem zweitbesten Angriff und selbst auf einem Abstiegsplatz steht, wäre sicherlich ein Remis ein Traumergebnis gewesen.

Doch es sollte ganz anders kommen .........

Siebleben versuchte schnell das Spielgeschehen zu bestimmen, doch schon hier wurde deutlich das die Gäste an diesem Tage zu verspielt wirkten. Eisenach versuchte erstmal bei Ballbesitz den Ball lange in den eigenen Reihen zu halten und das Spiel zu beruhigen. Immer wieder gelangen auch gute Anspiele in die Spitze und so hätte es bereits in der Anfangsphase Rot für einen Sieblebener Verteidiger geben müssen. Kommentar des Linienrichters: ,,...klare Tätlichkeit, aber ich konnte leider die Rückennummer nicht erkennen....." !!


In der 30. min dann Freistoß für Eisenach und nach Kopfball von Pierre Rudolph trudelte der Ball zum 1 - 0 ins Netz. Danach brauchte Siebleben 10 min um sich von diesem "Schock" zu erholen, erst kurz vor der Halbzeit machten die Gäste noch mal richtig Druck. Und so viel in der 40. min nach einem eigentlich schon abgewehrtem Angriff doch noch das 1 - 1, was zu diesem Zeitpunkt auch nicht unverdient war.

Halbzeit und Eisenach hatte sein "Traumergebnis"


Dann kam die zweite Halbzeit und eine Bärenstarke Leistung des FC. Zunächst aber versuchte der Gast eine Viertelstunde lang das Spiel für sich zu entscheiden, und hier hatte Eisenach auch Glück als der Ball kurz vorm 1 - 2 noch von der Torlinie weg geschlagen werden konnte.
In der 56. min Gelb/Rot für einen Sieblebener Spieler, die jetzt eigentlich nur noch mit dem Schiri beschäftigt waren. Eisenach nutzte diese Situation jetzt konsequent aus und ging in der 63. min mit 2-1 durch Tobias Leinhos in Führung .
Die nächsten 8 min sollten dann Tomas Kukacka gehören, mit einem lupenreinen Hattrick brachte er den FC endgültig auf die Siegerstraße.
Der Rest ist dann schnell erzählt, Siebleben war danach noch um Ergebniskosmetik bemüht und schaffte auch noch 2 Tore zum 5 - 3 Endstand.
Ein verdienter Sieg für konterstarke Eisenach gegen zu verspielte Sieblebener, schade nur das so wenige Zuschauer den Weg auf den Sportplatz gefunden hatten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige