FC Eisenach - SG Union Sandersdorf 0 - 2

Der Trainer bei seinem Heimdebüt .....

Auch beim ersten Heimspiel unter Björn Venters Regie gab es leider keine Punkte für die Eisenacher.

Die erste halbe Stunde verlief ausgeglichen, Eisenach war bemüht ohne sich aber große Chancen zu erarbeiten. Dann die 26. min ein Missverständnis im eigenen Strafraum, 2 Eisenacher waren sich nicht einig wär den Ball weg schlägt. Ein Sandersdorfer war gedankenschneller und konnte nur noch auf Kosten eines Elfmeters gebremst werden. Diese Chance lies sich Felix Krause nicht entgehen und netzte zum 1 - 0 ein. Ärgerlich für Rene Geuß er war am Ball, doch von seinen Fäusten rollte er ins Tor.
Eisenach lies die Köpfe nicht hängen und versuchte jetzt zum Ausgleich zu kommen, doch nur selten wurde es wirklich gefährlich vor dem Gäste Tor.

Das gleiche Bild auch in der 2. Halbzeit, Eisenach wollte, ohne Sandersdorf wirklich in Gefahr bringen zu können. Und dann wieder ein Fehler in der Abwehr (73. min) und es stand 2 - 0. Damit war das Spiel entschieden, obwohl Eisenach alleine in den letzten 5 Minuten noch 2 gute Chancen hatte um das Ergebnis zu verbessern.

Was zeigt das heutige Spiel:
1. Die Einstellung scheint wieder zu stimmen, die Mannschaft lebt

2. Die Offensive ist das Sorgenkind - wenn du keine Tore schießt, kannst du keine Spiele gewinnen - nur 10 Tore in 14 Spielen

3. Individuelle Fehler in der Abwehr werden sofort bestraft
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige