Frostige Temperaturen zum Abschluss der Winterlaufserie 2013

Sieger Cupwertung 11,3 km (Foto: privat)
 
Siegerinnen Cupwertung 11,3 km (Foto: privat)
 
Sieger Cupwertung 5,5 km (Foto: privat)
EISENACH. Nach zwei Läufen im Januar und Februar, wo die Organisatoren der Winterlaufserie im Vorfeld mit viel Schnee zu kämpfen hatten, hofften alle mal auf schöneres und vor allem, auf wärmeres Wetter zum letzten Lauf der Winterlaufserie 2013, am 24.03.2013 in Creuzburg. Das Versprechen zum Abschluss des 2.Laufes, dass wir zum letzten Lauf schönes Frühlingswetter haben, ist leider nicht eingetreten. So machte die Winterlaufserie 2013 des Eisenacher Leichtathletik Verein, in diesem Jahr seinen Namen alle Ehre. Bei kalten Temperaturen um die -7°C und ein bitterkalter Ostwind dazu, blieb uns aber der Schnee und damit, viel Arbeit auf der Strecke erspart.

Mit 120 Teilnehmern auf allen Strecken, konnte zum Abschluss der Winterlaufserie wieder ein gutes Teilnehmerfeld verzeichnet werden. In Vorbereitung auf den Rennsteiglauf 2013 haben wir in der Aktion „ Geh aufs Ganze“, einen 18,5 km Trainingslauf zum Abschluss der Winterlaufserie 2013 zusätzlich mit angeboten. Im Vorfeld haben sich 10 Läuferinnen und Läufer angemeldet, gestartet sind leider nur 5 Teilnehmer. Der Start erfolgte um 10:00 Uhr an der Sporthalle in Creuzburg. Der Lauf erfolgte ohne Zeitnahme, auf einer flachen Pendelstrecke von Creuzburg aus, zuerst in Richtung Buchenau, dann zurück in Richtung Spichra und wieder zurück nach Creuzburg. Die Strecke war durch Helfer des Eisenacher LV abgesichert und bei km 7 und 13, waren zwei Verpflegungsstellen mit Tee, Riegel, Bananen und Äpfel eingerichtet. Pünktlich um 11:00 Uhr konnte der Startschuss für den ersten Kinderlauf gegeben werden. 16 Kinder waren über die 1km und 2km Strecke der Schülerinnen und Schüler am Start.

Um 11:40 Uhr erfolgte der Start mit 57 Teilnehmern, über die 11,3km Distanz. Nachdem alle Läuferinnen und Läufer die Schleife am Sportplatz gelaufen sind, wurden die 33 Starter des 5,5km Laufes, dem Hauptlauf über die Langdistanz, hinterher geschickt. Als Erster ins Ziel lief auf der 11,3km Distanz, Sven Praetorius (ASV Erfurt) in einer Zeit von 36:59min. Damit fehlten Ihm 11,0sec an einem neuen Streckenrekord, der vom Vorjahresgesamtsieger Phillip Willaschek gehalten wird. Bei besseren Bedingungen, ohne den extremen Wind, wäre sicherlich ein neuer Streckenrekord gefallen. Den 2.Platz belegte Patrick Letsch (ASV Erfurt) in einer Zeit von 39:33min vor dem Drittplatzierten, Michael Reich vom Verein, WSV Steinbach 07 in 41:37min. Bei den Frauen siegte abermals, Lydia Walther in 47:50min vom RLV / LG Süd. Mit Ihrer Zeit, war Sie bisher die schnellste Frau auf der 11,3km Strecke. Knapp 3min dahinter, kam vom Sportteam Steinbach Meiningen, Ramona Michl in 50:37min als Zweite ins Ziel. Auf den 3.Platz kam Beate Ernst von den Sonntagsläufern aus Tambach-Dietharz.
Der Lauf über die 5,5km Strecke, wurde von Michael Reinz (SV Normania Treffurt) dominiert. In einer Zeit von 21:27min durchlief er als Erster der 5,5km Läufer, die Lichtschranke. Dahinter kam in 22:05min, Bernhard Jünemann von der LT Güntersen auf den 2.Platz und knapp dahinter in 22:20min auf den 3.Platz, Rico Bechmann vom Team Thüringer Laufmachen. Bei den weiblichen Starterinnen siegte über die 5,5km Distanz, Claudia Schein vom TSV Bad Salzungen in 27:54min. In einem spannenden Finish konnte Sie sich knapp vor Nina Stein (TV 03 Breitenbach) in 27:59min behaupten. Auf den 3.Platz kam Melinda Limpert vom Sportteam Steinbach-Meiningen in einer Zeit von 31:16min.

Nachdem alle Läufer im Ziel waren, konnte die Einzelwertung des Dritten und letzten Laufs der Winterlaufserie 2013 ausgewertet werden und im Anschluss erfolgte dann die Cupwertung bei der Teilnahme an allen drei Läufen der Winterlaufserie. Hierfür war wieder das Team von der Fa. Sportident vor Ort, die für die Auswertung und den Urkundendruck zuständig waren. Bei den Männlichen Teilnehmer über die 11,3km Strecke belegte in der Cupwertung den 1.Platz, Lothar Hörning vom Team Roter Oktober in einer Gesamtlaufzeit von 02:09,13min. Den 2.Platz belegte Nico Pflüger vom Team Q in 02:11,29min und auf den 3.Platz kam Tobias Kellner aus Faulungen in einer Zeit von 02:12,14min. Bei den Weiblichen Teilnehmerinnen siegte in der Gesamtwertung über die 11,3km, Lydia Walther mit einer Gesamtlaufzeit von 02:25,17min vor Ramona Michl vom Sportteam Steinbach Meiningen in 02:33,11min und den 3.Platz belegte, Beate Ernst von den Sonntagsläufern aus Tambach-Dietharz in 02:37,11min. Als Preis bekamen die erfolgreichen Läuferinnen und Läufer einen Pokal und eine Sporttasche überreicht. In der Gesamtwertung auf der 5,5km Distanz siegte bei den Männern, Bernhard Jünemann von der LT Güntersen in einer Gesamtlaufzeit von 01:06,58min. Auf den 2.Platz folgte, Rico Bechmann von dem Thüringer Laufmachen in 01:08,54min, vor Stefan Hoßbach aus Rittmannshausen in einer Zeit von 01:13,20min. Bei den Frauen über die 5,5km Gesamtwertung, siegte Nina Stein vom TV 03 Breitenbach in 01:22,15min vor Claudia Schein vom TSV Bad Salzungen in einer Zeit von 01:29,11min und Simone Schrage in 01:39,00min. Auch diese Läuferinnen und Läufer wurden mit einem Pokal und einem Präsent geehrt.
Die kompletten Ergebnisse stehen auf der Homepage des Eisenacher LV oder unter Sportident.com.

Die Winterlaufserie war wieder ein toller Erfolg. Insgesamt waren an allen drei Läufen über 300 Starter auf beide Laufstrecken von 5,5km und 11,3km am Start. 52 Aktive nahmen an allen drei Läufen teil und kamen somit in die Cupwertung der Winterlaufserie 2013. Für das Organisationsteam mit Peter Andres als Verantwortlichen der Winterlaufserie, konnte zum Abschluss der Laufserie ein positives Resümee gezogen werden.

Im Mittelpunkt des letzten Laufes der Winterlaufserie 2013, stand ein Spendenaufruf unseres Eisenacher Leichtathletik Vereins, für einen noch nicht dreijährigen Jungen aus Großburschla. Er hat einen Entwicklungsstand eines 9 Monate alten Babys. Max hat schon sehr viel Zeit in Krankenhäusern verbracht und braucht dringend eine Therapie. Seine Eltern setzten alle Hoffnungen auf diese Therapie, die im Juni in Bottrop beginnen würde. Über Antenne Thüringen haben wir als Verein, speziell zum Abschluss der Winterlaufserie, zu dieser Spendenaktion in Creuzburg aufgerufen. Es gibt nichts schöneres, wie diese Aktion mit zu unterstützen. Während der ganzen Veranstaltung haben wir immer wieder alle Läuferinnen und Läufer, alle Helfer und Eltern vom Eisenacher LV und auch Gäste dazu aufgefordert zu spenden. Sehr viele haben gespendet und immer wieder was in die Spendenbox eingeworfen. Als Verein haben wir am Ende des Tages den Betrag aufgerundet und wir haben eine Summe von 300,-€ einsammeln können. Vielen Dank an alle, die für den kleinen Max mit gespendet haben. Danke!!! Der Betrag wurde schon auf das Spendenkonto für Max überwiesen.
Zum Abschluss der Winterlaufserie 2013 nochmal ein Dankeschön an alle fleißigen Helferinnen und Helfer, an alle Eltern des Eisenacher LV. Ein Danke an die Helfer des DRK-Eisenach, die mit Ihrem Einsatzfahrzeug an der Strecke waren, um eventuell bei Bedarf schnell handeln zu können. Erfreulich, dass die Helfer des DRK-Eisenach, bei allen drei Läufen, nicht zum Einsatz kamen.

Als Streckenposten im Einsatz, werden wir immer wieder tatkräftig von der Jugendfeuerwehr aus Stregda unterstützt. Verantwortlich hier, ist als Jugendleiter Lucas Rockosch und als Stellvertreter Marc Andres, mit denen im Vorfeld alle Absprachen getroffen werden. Auch einige Eltern und Mitglieder vom Eisenacher LV waren wieder als Streckenposten mit eingeteilt. Vielen Dank.
Ein herzliches Dankeschön auch an den Bürgermeister der Stadt Creuzburg. So eine Winterlaufserie findet nun mal im Winter statt und da kann uns auch, wie im Januar und Februar, das uns das Wetter ganz schön in Verlegenheit bringen kann. Aber mit der Unterstützung vom Bürgermeister Ronny Schwanz mit seiner Technik, haben wir optimale Laufbedingungen auf der Strecke für jeden Läufer geschaffen.
Nach den Läufen konnten sich alle Läuferinnen und Läufer an der Kuchentheke mit einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee stärken. Viele Muttis aus unserem Verein haben wieder fleißig, mit viel Liebe, Kuchen gebacken. Wer dann immer noch nicht satt war, der konnte sich auf eine leckere Bratwurst freuen. Auch hier ein großes Dankeschön, an alle Helfer an der Kuchentheke und an die perfekten Grillmeister am Bratwurststand. Die Bratwürste sind der “Renner”, wurde mir gesagt.

An dieser Stelle auch ein Dankeschön allen Partnern & Sponsoren der Winterlaufserie des Eisenacher LV. Mein Dank an den Drogeriemarkt Eisenach, an die Fa. Elektro-Bätzel (Inh. Jörg Bätzel), an die Taxizentrale Eisenach (Inh. Jörg Koroll), an die Köstritzer Brauerei, an das VW Autohaus Göthling, die uns ein Fahrzeug zur Verfügung stellten und an die Landfleischerei in Stregda. Ein großes Dankeschön auch an die Fa. Federn Osswald, mit Ihren Partnern für die Werra Cup Serie 2013. Zu nennen sind die Fa. Lindig in Krauthausen, die Wartburg-Sparkasse, die Fa. Sportident aus Arnstadt, die EON Thüringer Energie, die IKK Classic, das Möbelhaus Cranz & Schäfer Eisenach und der REWE-Markt in Treffurt. (Peter Andres, Vors. des Eisenacher LV)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige