Hessenmeisterschaft 2012 – 8 Pokale gehen an Schüler der Kampfsportschule Berk (Eisenach, Kickboxen, Landesleistungszentrum)

Kampfsportschule Berk, Eisenach, Landesleistungszentrum, Hessenmeisterschaft Lauterbach
 
Kampfsportschule Berk, Eisenach, Landesleistungszentrum, Hessenmeisterschaft Lauterbach
Eisenach: Kampfsportschule Berk | Am Samstag, den 5. Mai 2012, machte sich das südthüriger Kickbox-Team der Kampfsportschule auf den Weg nach Lauterbach, um dort an den Hessischen Meisterschaften teilzunehmen. Die Hessenmeisterschaft ist, neben der Internationalen Deutschen Meisterschaft im Juni, eine der letzten Chancen gewesen, WM-Qualifikationspunkte für die WM in Florida zu sammeln. Zehn Kämpfer umfasste das Team des Landestrainers für Leichtkontakt-Kickboxen, Michael Berk sowie einer Betreuerin: Nicole Heiduck aus Dorndorf, Tanja Schade - Spahl, Kevin Leimbach - Bad Salzungen, Thomas Falk - Stadtlengsfeld, Claudia Kiesler - Geisa, Michael Berk – Eisenach, Andreas Rauch – Unterbreizbach, Steve Wezel – Tann, Sabrina Schulze – Eisenach und Stephan Hampl – Bosserode. Gegen 11.30 Uhr starteten die ersten Kämpfe, nachdem alle rund 800 Starter auf der Waage standen.
Kevin Leimbach stand dieses Mal als erster auf der Kampffläche. In seiner Gewichtsklasse (Boys Kids bis 30 kg) traf er gleich zu Beginn auf Christian Seibl aus Bünde, gegen welchen er sich geschlagen geben musste. Insgesamt holte sich Kevin den 3. Platz in dieser Klasse. Tanja Schade startet bereits bei der Jugend – um mehr Kampferfahrung zu sammeln, sogar in mehreren Gewichtsklassen. Bei den Girls -50 kg gewann sie ihren ersten Kampf an diesem Tag und kam eine Runde weiter. Auch den zweiten Kampf bestritt sie souverän und gewann erneut. Somit stand sie im Finale mit ihrer Freundin und Rivalin Chiara Lucia de Mitri. Beide kämpften in beiden Runden à 2 Minuten sehr sauber und fair – am Ende hatte jedoch Chiara einen Punktevorsprung – sodass Tanja auf den 2. Platz verwiesen wurde. Eine Klasse höher gewann Tanja den ersten Kampf gegen eine Kickboxerin aus der Schweiz und holte mit schnellen und technisch einwandfreien Kicks viele Punkte. Da Tanja im zweiten Kampf nicht gewann, verpasste sie zwar den Einzug ins Finale, konnte sich dann jedoch im Kampf um Platz 3 und 4 behaupten, sodass sie sich noch einen zweiten Pokal für den Dritten Platz holte. Sabrina Schulze ging bei der Jugend bis 55 kg ebenfalls an den Start. Sie startete somit eine Gewichtsklasse höher als gewohnt und musste sich gleich im 1. Kampf gegen eine Gegnerin mit Schwarzem Gürtel geschlagen geben – welche später in dieser Klasse erste wurde. Sabrina kämpfte jedoch gut und zeigte eine super Leistung. Claudia Kiesler stand bei den Damen -60 kg auf der Kampffläche. Hier konnte die Medizinstudentin alle Vorkämpfe gewinnen und ging später aus dem Finale als Siegerin hervor. Stolz durfte sie daraufhin einen Pokal zu ihrem Hessenmeistertitel entgegen nehmen.
Stephan Hampl war fast zeitgleich auf einer anderen Kampffläche bei den Herren bis 60 kg an der Reihe. Im 1. Kampf traf er auf Chris Trösch, der schon auf etliche Jahre Wettkampferfahrung zurückblicken kann. In diesem Kampf gab Stephan alles, setzte die Hinweise von Coach Anne Reinhold gut um und gewann. Er schaffte es somit ins Finale, in dem er zwei Runden gegen Evangelos Ropka bestreiten musste. Auch hier gab Stephan alles, setzte viele Treffer und wich den meisten Angriffen seines Gegners aus. Dies verhalf ihm schließlich zum Sieg und Stephan holte sich somit den Hessenmeister-Titel. Nicole Heiduck trat bei den Girls -40 kg an. Hier traf die Dorndorferin auf eine Schülerin des Nationaltrainers Guido-Rödel. Diese kämpfte nicht schlecht, hatte aber gegen Nicole keine Chance. Nicole holte sich den 1. Platz in dieser Gewichtsklasse.
Andreas Rauch, Michael Berk, Steve Wezel und Thomas Falk starteten jeweils doppelt, um noch mehr Kämpfe bestreiten zu können. Andreas Rauch war zuerst in der Gewichtsklasse bis 75 kg auf der Kampffläche. Hier hatte er mehrere Kämpfe zu bewältigen, kam aber dann nicht weiter. Jedoch allerdings in der Klasse bis 80 kg: Hier gewann er zunächst gegen Nils Bozyk, danach gegen Vitali Buller. Schließlich stand er mit Christian Mehlsteibl im Finale und wurde Vize-Hessenmeister. Also konnte er stolz seinen Pokal für Platz 2 entgegen nehmen. Michael Berk startete bei den Herren bis 80 kg und bis 85 kg. In der höheren Gewichtsklasse gewann er gegen Claudio Girolano (Sportschule Samurai), danach gegen Holger Köbel von Kenpokan Hannover. Allerdings wurden hier die Namen auf den Bewertungszetteln der Kampfrichter vertauscht, was Nationaltrainer Harald Rögner gerade noch aufgefallen war. Er entschuldigte sich bei Michael, weil in der vorherigen Gewichtsklasse ein eindeutiger Sieg von Micha nicht anerkannt wurde, demnach aus dem gleichen Grund: Vertauschte Namen auf den Bewertungskarten der Kampfrichter, aufgrund dessen Michael bei den Herren -80 kg fälschlicher Weise nach dem 1. gewonnenen Kampf nicht weiterkam. Aufgrund seiner noch immer verletzten Schulter kämpfte Michael bei den Herren bis 85 kg das Finale nicht und wurde Zweiter. Steve Wezels Kampf gegen Stephan Breffka (-80 kg) wurde von Trainer Michael Berk abgebrochen, weil er die Anweisungen nicht umsetzte und zu wenig geboxt hat. Bei den Herren bis 85 kg traf er auf Manfred Boyd (Kenpokan Hannover). Gegen den späteren Sieger dieser Gewichtsklasse und sehr erfahrenen Kämpfer konnte Steve noch nicht bestehen. Thomas Falk startete bei den Herren bis 80 kg sowie bis 85 kg. In beiden Klassen kam er dieses Mal nach dem 1. Kampf leider nicht weiter. Zuerst musste er sich in der niedrigeren Gewichtsklasse gegen Mehlsteibl geschlagen geben und später in der höheren Klasse gegen Reitzner. Somit gingen drei 1. Plätze, drei 2. Plätze und zwei 3. Plätze an das Team von Michael Berk. Jetzt stehen noch Kaderlehrgänge des Nationalteams sowie des Thüringer Kickboxverbands an, sowie die Internationalen Deutschen Meisterschaften im Juni. Danach wird es wieder spannend, wenn es um die Nominierung für die Weltmeisterschaften in Florida geht. Weitere Informationen, bevorstehende Termine Fotos und Videos können unter www.kampfsportschule-berk.de eingesehen werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige