Kämpfer der Kampfsportschule Berk erfolgreich bei Challenge-Series

  Willy Seelisch und Rizki Arifani landeten auf Platz 1

Im März wurde in Hessen an 2 Kampftagen das „Challenge-Series“-Turnier ausgetragen. Sowohl am 05. als auch am 20.März fanden die Kämpfe in den Disziplinen Pointfighting sowie Leichtkontakt-Kickboxen statt, welche im „Liga-Modus“ ausgetragen wurden. Dies bedeutet, dass in der jeweiligen Gewichtsklasse jeder gegen jeden kämpfte und dadurch jeder Sportler zahlreiche Kämpfe zu bewältigen hatte.
Besonders gut gelang dies Willy Seelisch im Leichtkontakt-Kickboxen (Schmalkalden), welcher an beiden Kampftagen sämtliche Kämpfe für sich entscheiden konnte und Sieger der Gewichtsklasse bis 75kg wurde. Er siegte am 1. Kampftag gegen Pascal Felber (Viernheim,3:0), Janosch Hilbert (Gräfenhausen, 3:0) und Atakan Togcu (Viernheim, 2:1). Seelisch gewann zudem am 2. Kampftag erneut gegen Janosch Hilbert (3:0) sowie mit einstimmiger Kampfrichterwertung gegen einen neuen Gegner, Rouven Bracht (TV Germania Rhoden), welcher insgesamt Dritter wurde.
Einen Kampf verloren(gg. Jonathan Schneider, Flörsheim), aber mit insgesamt 15 gewonnen Kämpfen ganz vorne mit dabei ist Rizki Arifani (Wildeck/Eisenach). Davon siegte er 9x am ersten Kampftag, 6 x am zweiten. Er zeigte eine Top-Leistung und wurde dadurch Gesamtsieger bei der Jugend bis 155cm im Pointfighting. Linda Neundörfer (Stadtlengsfeld) schaffte es bei den Jugendlichen bis 155cm auf Platz 2, nachdem sie am ersten Kampftag 5 Kämpfe für sich entscheiden konnte, unter anderem gegen Lea Hirsch (Fulda 6:0) und Mariam Haydari (Darmstadt, 6:0), gegen die sie sich auch am zweiten Kampftag durchsetzte. An beiden Tagen unterlag sie jedoch Tara Koecke (Fulda, 1:7), welche insgesamt Erste wurde und Linda auf Platz 2 verwies. Anja Schenner (Leimbach) trat bei den Damen im Leichtkontakt-Kickboxen bis 60kg an und erkämpfte sich hier Platz 3. Eine Gewichtsklasse höher, bei den Damen über 60kg, startete Maike Fischer aus Eisenach. Hier wurde sie mit insgesamt 3 gewonnenen Kämpfen Dritte. Auch Jean-Michel Brandt (Eisenach) holte sich einen Dritten Platz: Er gewann am ersten Kampftag 2 und am zweiten Kampftag 3 Kämpfe bei den Herren im Pointfighting bis 67kg, obwohl er nur knapp das Mindestgewicht von 57kg erzielte. Stephan Hampl (Eisenach) trat hier ebenfalls an. Er konnte am zweiten Kampftag vier Kämpfe gewinnen (u.a. gegen Niklas Uhl (Fulda, 9:3 und Alexander Korowin, 7:5), welcher Gesamtsieger dieser Klasse wurde. Jedoch konnte Hampl am 1. Tag gesundheitsbedingt nicht antreten, daher ging er ohne Podestplatz mit Rang 4 aus. Weiterhin haben am Challenge-Series-Turnier folgende Sportler teilgenommen:

Jason Bätzel (Eisenach) 5. Platz Pointfighting -155cm 11 Kämpfe gewonnen
Jamie Colin Spohr (Barchfeld) 6. Platz Pointfighting -155cm 9 Kämpfe gewonnen
Chris Schottmann (Leimbach) 6. Platz Pointfighting +165cm 7 Kämpfe gewonnen
Dustin Rabold (Kieselbach) 9. Platz Pointfighting +165cm 5 Kämpfe gewonnen
Janice Stübling (Kieselbach) 6. Platz Pointfighting +155cm 3 Kämpfe gewonnen
Stephan Hampl (Eisenach) 4. Platz Leichtkontakt -67kg 3 Kämpfe gewonnen

Somit haben die Sportler der Kampfsportschule Berk dieses Mal 2 x Platz eins, 1 x Platz zwei sowie 3 x Platz drei erzielen können. Toll war auch in diesem Jahr wieder, dass jeder Sportler viele Kämpfe zu bewältigen hatte und somit viel Erfahrung gesammelt werden konnte.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige