Mit hoeher Effektivität zum Sieg – Marksuhl mit 4 – 1 erfolgreich

Björn Venter mit dem 1 - 0
Beide Mannschaften wollten das Spiel gewinnen. Die Gäste weil sie endlich wieder volles Personal zur Verfügung hatten und Marksuhl wollte natürlich den Abstand nach hinten vergrößern.
Nach einer kurzen Phase des Abtastens übernahm zunächst Dorndorf die Regie, 10. min elfmeterreife Situation im heimischen Strafraum, 19. min Abseitstor der Gäste, 22. min Aluminiumtreffer der Gastmannschaft. Es schien nur noch eine Frage der Zeit bis das 1-0 fällt. Doch in der 27. Min steht es plötzlich 1-0 für die Marksuhler. Björn Venter wird 20 Meter vor dem Tor angespielt, tunnelt einen Gegenspiel und zieht aus 16 ab, der Ball schlägt am langen Eck ein. Die Gäste versuchen zu antworten, aber stattdessen fällt in der 35. min, erneut durch Venter, das 2-0. Dorndorf versucht weiter nach vorne zu spielen und hat in der vierzigsten Minute die Riesenchance zum Anschlusstreffer, doch Daniel Hoehne reagiert großartig, gegen den Schuß aus 6 Metern. Eine Minute vor der Halbzeit dann die Vorentscheidung, das 3-0 nach Doppelpass im Strafraum durch David Röder. Die effektivere Mannschaft ging mit einem klaren Ergebnis in die Kabine, welches aber den Spielverlauf nicht wieder gibt. Es hätte genauso gut 4-4 stehen können.
In der 2. Halbzeit noch das schönste Tor des Tages. Venter flankt von links und am rechten Pfosten netzt Röder per Flugkopfball zum 4-0 ein. Auch bei diesem Spielstand gab der Gast nicht auf und kam verdient zu seinem Ehrentor, bei besserer Ausnutzung ihrer Möglichkeiten hätte es auch noch ein zweites oder sogar drittes sein Können.
Fazit der Trainer
Marcel Meiß: „Nicht immer gewinnt die bessere Mannschaft. Bis zum 1-0 müssen wir schon 2 Tore gemacht haben und außerdem wurde uns ein klarer Elfer verwehrt. Aber die Mannschaft hat genug Klasse um in der Liga zu bleiben !!“
Marcus Höhn: „Sind sehr zufrieden mit diesem Sieg, natürlich hatten wir am Anfang etwas Glück. Wir haben im richtigen Moment die Tore geschossen und uns damit für unseren Aufwand belohnt. So müssen wir die nächsten Wochen weiterarbeiten.“ Ein extra Lob gab es noch für die Leistung von Timo Wittig.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige