Oberbürgermeisterin Katja Wolf zu Gast bei Kampfsportschule Berk in Eisenach (Landesleistungszentrum, Kickboxen, Sport - Karate)

Eisenach: Kampfsportschule Berk | Oberbürgermeisterin Katja Wolf besuchte am vergangenen Mittwoch, 24.10.2012, das Thüringer Landesleistungszentrum für Kickboxen in der Bahnhofstraße 6 in Eisenach. Aufgrund der großen Erfolge der Kampfsportschule Berk bei der Weltmeisterschaft in Orlando/Florida, traf sie Michael Berk für die Gratulation zu 2 x WM-Gold und 1 x WM-Silber persönlich und sprach ihre Glückwünsche aus. Auch Tanja Schade, die 2010 und 2011 Weltmeisterin / 2012 Vizeweltmeisterin wurde, war dabei. Da zu dieser Zeit gerade der Jugendkurs und anschließend das Wettkampftraining liefen, hatte Frau Wolf gleich Gelegenheit, sich den Unterricht im Landesleistungszentrum näher anzusehen. Begeistert war sie hier vor allem vom Spaß der Schüler und deren Disziplin.
Die Oberbürgermeisterin informierte sich auch über den bisherigen Werdegang von Berk, der seit einem Jahr in Eisenach wohnt (früher Pferdsdorf/Unterbreizbach): Seit 2000 ständiges Mitglied des Deutschen Nationalteams, holte sich Berk bisher insgesamt 7 x den Weltmeistertitel, 5 x den Vizeweltmeister und 1 x WM-Bronze. Sehr bemerkenswert fand Frau Wolf die Gesamtbilanz der Kampfsportschule Berk: Insgesamt holten die erfolgreichsten Kampfsportschüler von Michael Berk 11 Weltmeister-, 12 Vizeweltmeistertitel und 10 Bronzemedaillen auf Weltmeisterschaften, die z.B. schon in Kanada, Schottland, Irland, Italien, Spanien, Deutschland und den USA ausgetragen wurden.
Erstaunt war Oberbürgermeisterin Wolf darüber, dass tatsächlich nur ein kleiner Teil der Schüler an Wettkämpfen teilnimmt. Schließlich gibt es auch immer wieder Kampfsportler, die ihre Schüler in diese Richtung drängen. Immerhin ein Großteil der Schüler von Berk entscheidet sich für Martial Arts Training, weil sie es mit Kickboxtechniken bis zum Schwarzen Gürtel, dem Meistergrad, schaffen wollen. Oder einfach nur, weil Kickboxen ein ausgesprochen tolles Fitness-Workout ist. Durch die Vielzahl der Techniken und Übungen wird der ganze Körper trainiert, aber auch Reaktion, Gleichgewicht, Koordination, Konzentration, Kraft, Ausdauer und Spaß spielen eine große Rolle. Das Ergebnis: Eine rasche Grundfitness stellt sich ein - schon bald merkt der Sportler erste Fortschritte und Trainingserfolge.
Ebenfalls sehr interessant fand Frau Wolf, dass alle Trainer der Kampfsportschule Berk Vollprofis sind und Vollzeit im Beruf des Kickboxlehrers – ganz professionell - an den vielen Standorten des Leistungszentrums in Thüringen arbeiten.
Auf Grund des sportlichen Engagements und der Erfolge der Kampfsportschule Berk, die eine Vielzahl an Kindern und Jugendlichen betreut, aber auch vielen Erwachsenen ein gesunde und sportliche Lebensweise näher bringt , möchten die Stadt Eisenach und Sensei Michael Berk in Zukunft noch enger zusammen arbeiten und das sportliche Geschehen der Stadt weiter prägen.
Weitere Infos, Bilder und Videos unter:
www.kampfsportschule-berk.de
www.facebook.com/Kampfsportschule.Berk
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige