Spitzenfahrer bei der Kart Thüringen Meisterschaft (TM) des DMV in Jena

Spannung pur in eng gesteckten Pylonenfiguren:

Bahn frei für die thüringer Kartsport-Elite, hieß es heute 9 Uhr In Jena. Ausrichter des ersten Saisonlaufs zur Thüringer Meisterschaft (TM) des DMV war der MC Jena. Am Start waren mehr als 90 Fahrer aus Thüringen und einige Gaststarter aus anderen Bundesländern. Der Eintritt zur Rennstrecke war kostenfrei und für das leibliche Wohl war gesorgt.

Die Thüringer Meisterschaft (TM) des DMV ist neben der ADAC Meisterschaft das höchste Prädikat im thüringer Kartsport und damit auch der Höhepunkt von 7 Rennwochenenden in 2015.

Für zahlreiche junge Motorsporttalente gilt die Deutsche Kart Meisterschaft als Sprungbrett in eine große Karriere im Rennsport. Das zeigen viele Meister der vergangenen Jahre, darunter die Formel 1-Piloten Michael Schumacher und Sebastian Vettel sowie DTM-Fahrer Timo Scheider. Auch der Schirmherr der DKM, der mehrfache DTM-Champion Bernd Schneider, fuhr seine ersten Erfolge im Kartsport ein.

Sieben Rennen stehen in diesem Jahr auf dem Terminkalender der Thüringer Meisterschaft (TM) des DMV. Nach dem Saisonauftakt in Jena kämpfen die Fahrer nun am kommenden Wochenende in Gera um weitere wichtige Punkte.

Vom Kart-Team des MC Eisenach starteten folgende Fahrer.


Leon Schmitt in der Klasse 2

Julius Steingräber in der Klasse 2

Justin Meister in der Klasse 3

Niclas William Güttig in der Klasse 3

Julian Tom Krausse in der Klasse 4

Tim Seyfarth in der Klasse 4

Sissi-Paulin Güttig in der Klasse 4

Leon Schmitt startete das erste Mal in der Gruppe 2 und sicherte sich eine gute Ausgangslage für die nächsten Rennen. Julius Steingräber konnte nach mehreren Fahrfehlern doch mit den übrigen Läufen Zeit herausfahren. Justin Meister steht nach diesem Rennen in der Wertung auf Platz 2 und Niclas William Güttig auf Platz 3 in der Gruppe 3. In der Gruppe 4 sicherte sich Julian Tom Krausse den Platz 2 und Tim Seyfarth den Platz 4. Sissi-Paulin Güttig bis jetzt der einzigste weibliche Fahrer im Eisenacher Verein, konnte sich bei dem ersten Rennen in Ihrer Rennsportkarriere behaupten und hat Mut und Willensstärke bewiesen. Sie wird auch in den kommenden Rennen den einen oder anderen männlichen Fahrer überholen und auf Plätze hinter sich verweisen.

Wir drücken allen Fahrern für die weiteren Rennen die Daumen

Weitere Informationen unter Kart-Team@gmx.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige