Sportlerehrung des KSB und der Stadt Eisenach

Annalena Geyer (links) mit Freundin und Betreuerin Vanessa Schmidt bei der Sportlerehrung des KSB und der Stadt Eisenach.
Die vom KSB und der Stadt Eisenach gemeinsam durchgeführte Sportlerehrung 2014 stand unter dem Motto: „Der Preis des Erfolges ist Hingabe, harte Arbeit und unablässiger Einsatz für das, was man erreichen will.“ (Frank Lloyd Wright)

Treffender kann man das Sportjahr von Annalena Geyer (17) nicht beschreiben. Die Rettungssportlerin der DLRG Ortsgruppe Eisenach hatte sich fest vorgenommen, sich für die Junioren-Nationalmannschaft und für die Teilnahme an der WM in Montpellier zu qualifizieren. Unterstützt wurde sie auf diesem Wege intensiv durch ihren Trainer Steffen Schulze. Der unablässige Einsatz und die harte Arbeit (Annalena startete in diesem Jahr erfolgreich neben den vier nationalen Vorbereitungswettkämpfen auch in Schweden und Tschechien und nahm an mehreren Trainingsveranstaltungen des Bundeskader teil) haben sich ausgezahlt. Annalena schaffte die Qualifikation für die Junioren-Weltmeisterschaften im Rettungsschwimmen vom 17. bis 22.09.2014 in Montpellier/Frankreich. Dreiundzwanzig Nationen brachten jeweils ihre zwölf besten Rettungsschwimmer (6 Frauen und 6 Männer) unter 19 Jahren an den Start. Und Annalena Geyer aus Eisenach wurde Weltmeister, Vize-Weltmeister und gewann zwei Bronzemedaillen!

Diese herausragende Leistung würdigten die Stadt und der Kreissportbund Eisenach mit dem ersten Platz der Sportlerehrung in der Kategorie „Nachwuchs“.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige