Subbattle in Köln Lutadore der Kampfsportschule Berk erprobten sich in Köln – auch die Damen waren gut dabei

  Eisenach: Kampfsportschule Berk | Am Wochenende trafen sich zahlreiche Luta Livre (eine Form des Bodenkampfes) Kämpfer, um ihr Können im Subbattle in Köln unter Beweis zu stellen. So nahmen auch 5 hochmotivierte Kämpfer der Kampfsportschule Berk an diesem Wettkampf teil.
Den ersten Kampf bestritt Judith Führer aus Herleshausen. Sie traf in der Damenklasse auf die Kämpferin Annette Krajeski von Suum Cuique Mainz/Trans4mer. Obwohl es Judiths erster Wettkampf war, setzte sie sich gegen ihre Gegnerin gut durch und versuchte, die erlernten Techniken umzusetzen. Jedoch gelang es Krajeski, als Siegerin aus dem Kampf hervorzugehen. Später wurde sie Turniersiegerin bei den Damen. Auch im zweiten Kampf setzte Judith die Techniken gut um, verlor jedoch nach 2,36 min. Kampfzeit gegen Sandra Steinlinger (Team Andyconda Köln). Diese gewann durch den Griff „Guillotine Choke aus der Guard“, aus welcher sich Judith nicht mehr befreien konnte.
Als nächstes trat Lisa-Marie Eichholz (Eisenach), ebenfalls in der Damenklasse, an. Auch für Lisa war es der erste Wettkampf. Trotz Aufregung gelang es ihr, sich gegen ihre Gegnerin Andrea Piercinski (Paderborn Wombats) sehr gut zu behaupten. Die gelernten Griffe aus dem Training setzte Lisa-Marie gut um und zeigte in diesem Wettkampf großen Siegeswillen. Jedoch ging nach spannenden 15,30 min. Kampfzeit ihre Gegnerin Piercinski dann doch noch als Siegerin hervor.
Beide Mädels zeigten schon in den ersten Kämpfen ihr Können und trafen sogar im letzten Kampf aufeinander. Hier war ihr ganzes Können gefragt, da die zwei gemeinsamen Trainingskameradinnen sich nichts schenkten und jede ihr Bestes gab. Lisa stellte ihre ganzen Fertigkeiten und Techniken unter Beweis, musste sich jedoch nach unglaublich spannenden 15 min. ihrer Trainingskameradin Judith durch einen Armbar geschlagen geben.
Nun waren die Männer in der Herrenklasse an der Reihe, um ihr Geschick zu zeigen.
Den Anfang machte Daniel Möller (Eisenach) gegen Andreas Bitter vom Team Paderborn Wombats. Daniel stellte hier sein Können unter Beweis und setzte gelernte Griffen und Techniken gekonnt um. Nach schnellen 1,37 min. gelang Daniel der Sieg gegenüber Bitter mit einer „Guillotine Choke aus der Guard“. Sein nächster Gegner war der spätere Turniersieger in der Herrenklasse +90kg, Christof Meyer (Paderborn Wombats). Hier zeigte Daniel seine bisherige Wettkampferfahrung, musste sich jedoch nach 5,19 min. Kampfzeit geschlagen geben, als der Paderborner Meyer nach Punkten als Sieger hervorging. In seinem dritten Kampf traf Daniel auf Nieck Maier (FFSC TAG-Team). Auch hier begegnete er wieder einem starken Gegner und verlor so nach Punkten (Kampfzeit 4,09 min).
Nun trat als nächster Kämpfer Andreas Guckuck (Waltershausen) seinen ersten Wettkampf an. Andreas setzte seine erlernten Techniken gut um, musste sich jedoch nach 0,38 min. gegen seinen Gegner Patrick Göbels aus dem Team Suum Cuique Mainz /Trans4mer. In seinem nächsten Kampf gegen Harry Baumeister (Harrycane Luta Livre) zeigte auch hier Andreas wieder eine gute Leistung und versuchte, sich durch verschiedene Techniken gegenüber Göbels zu behaupten. Nach langen und spannenden 7,08 min. ging jedoch Baumeister durch einen „Armbar aus Kesa Gatame“ aus dem Kampf als Sieger hervor.
Als nächstes war Trainingskamerad Mathias Eichholz (Eisenach) in der Klasse Herren -80kg an der Reihe. Für ihn war es nun insgesamt der zweite Wettkampf, sodass auch er schon ein bisschen Kampferfahrung sammeln konnte. Als erstes traf er auf Paul Urbanik (Paderborn Wombats), gegen den er sich nach 0,38 min. Kampfzeit geschlagen geben musste. Urbanik wurde später Turniersieger in der Herrenklasse -80 kg. Seinen nächsten Kampf bestritt Mathias gegen Jens Wüppenhorst (Cantinho Da Luta). Auch hier musste er sich jedoch nach 1,36 min. Kampfzeit durch einen „Reverse Anaconda Choke“ geschlagen geben.

An diesem sehr spannenden Turniertag haben die fünf Kämpfer der Kampfsportschule Berk ihr Bestes gegeben und super gekämpft. Auch konnten wieder neue Turniererfahrungen gesammelt werden. Natürlich wird wieder sofort weiter trainiert, um bei dem nächsten Luta Livre Turnier wieder genauso viel zu geben und sich noch mehr zu verbessern. Denn auch das nächste Ziel ist klar: Subbattle im September 2014!

Weitere Bilder, Videos, Infos zum Sport und zu den Trainingszeiten unter: www.kampfsportschule-berk.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige