Tritrekk am Salzunger Burgsee

In der aktuellen Saison haben sich Martin Darth (v.) und sein "Bärfelser Secke" (Barchfelder Latschen) in der Triskel-Wertung zu ernsthaften Konkurrenten von Dauersieger Alea sanitas gemausert.
Bad Salzungen. Die Gunderson-Methode funktioniert so: Die Zeiten der ersten beiden Disziplinen in einem dreiteiligen Sportwettkampf werden addiert, und so ermittelt sich die Startposition für den Finallauf. Und so wird es dann auch beim 8. Asklepios Pummpälz Tritrekk gemacht, der kommenden Sonntag in und um die Kreisstadt Bad Salzungen ausgetragen wird.

Wer sich entschieden hat, die insgesamt sechs Kilometer um den Burgsee im Nordic Walking zurückzulegen, sticht ab 10.30 Uhr für eine 1000-Meter-Distanz im Zweierkanadier in See, die Läufer schiffen sich ab 11 Uhr ein. Danach geht es zur Grundecke, wo die 13-Kilometer- Strecke auf dem Rad durch Weinberg und Moorgrund beginnt. Dann legt Gunderson fest, wer wann mit dem Nordic Walking (ab 12.15 Uhr) oder dem Lauf (ab 13 Uhr) auf Tour geht. Eigentlich sollen Duos starten, Männer, Frauen oder auch Mix, aber wer keinen Sozius gefunden hat, kann auch solo laufen.

Auf alle wartet jedenfalls gegen 14 Uhr die "Keltische Siegerehrung", und die Ergebnisse gehen ein in den "Firmen-Triskel". Noch so ein Wort. Damit soll die Organspende stärker popularisiert werden, indem Firmen der Region möglichst viele und gute Sportler aufbieten, die sich ausdrücklich zu der genannten Form der Lebensrettung bekennen. Nicht nur der Tritrekk kommt hier zur Wertung; die Werraenergie-Radjagd und der Town&Country Pummpälzlauf stehen dieses Jahr schon zu Buche, und am 17. September kommt noch der 4. Via Solutions Staffellauf zur Wartburg dazu (siehe dazu Infokasten).

Da die Veranstalter vom Pummpälzweg e.V. immer für ein Augenzwinkern zu haben sind, genehmigen sie sich ein Wortspiel: Das Dörfchen Melborn, das an der Strecke des Pummpälz Marathons liegt, setzen sie in Bezug zu Melbourne: dort holten Boxer Wolfgang Behrendt und die Kanuten Meinrad Miltenberger/ Michel Scheuer das erste olympische Gold nach 1945 für den deutschen Sport. Berühmte Verwandte können nicht schaden.

Meldungen zum 4. Via Solutions Wartburg Staffellauf 2011 (17. September) möglichst kurzfristig, spätestens aber bis zum 03.09.2011 Bescheid (E-Mail: nancy. lorenz@via-solutions. de oder Telefon: 03691/ 70150-20)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige