Vereinsmeisterschaft der DLRG Ortsgruppe Eisenach

Die erfolgreichen Männer der Altersklasse 13/14 (von links): Jakob Beugel, Christian Becker und Paul Kuhn.
Am 19.04.2015 führte die DLRG Ortsgruppe Eisenach ihre Vereinsmeisterschaft durch. Der Einladung der Rettungsschwimmer aus der Wartburgstadt folgten auch Gäste der Ortsgruppe Gerstungen, sowie des Stadtverbandes Friedrichroda/ Waltershausen. Mit insgesamt 54 Rettungsschwimmern war das Starterfeld sehr gut gefüllt.

Im Rettungssport werden für die in den einzelnen Wettkampfdisziplinen geschwommenen Zeiten Punkte vergeben und für die Endplatzierung aufaddiert. Bei nicht regelkonformer Ausführung der technisch anspruchsvollen Disziplinen zieht das Kampfgericht Punkte ab. Schließlich leiten sich die Disziplinen aus realen Rettungsschwimmeinsätzen ab. Was im Ernstfall zu fatalen Folgen führen kann, wird im Wettkampf mit Strafpunkten geahndet.
Ab der Altersklasse 13 ist auch die „Herz-Lungen-Wiederbelebung“ teil des Programms. Hier werden der Ablauf beim Auffinden einer bewusstlosen Person und die Leben rettenden Sofortmaßnahmen geprüft.

Erstmals wurde eine Disziplin aus dem internationalen Regelwerk in das Programm aufgenommen. Beim sogenannten „Line Throw“ wirft ein Sportler seinem 12 Meter entfernten Teamkameraden ein Seil zu, welches dieser möglichst beim ersten Versuch fangen und sich dann zum Ziel ziehen lassen muss.

Folgende Sieger wurden ermittelt:
AK offen weiblich: Lisa Maria Martin (Eisenach); AK offen männlich: Markus Schwarz (Friedrichroda/ Waltershausen); AK17/18 weiblich: Annalena Geyer (Eisenach); AK15/16 weiblich: Ritva Anacker (Eisenach); AK15/16 männlich: Nils Jobke (Eisenach); AK13/14 weiblich: Antonia Schröder (Eisenach); AK13/14 männlich: Christian Becker (Eisenach); AK11/12 weiblich: Antonia Kellner (Eisenach); AK11/12 männlich: Marco Becker (Eisenach); AK9/10 weiblich: Lena Oppermann (Eisenach); AK9/10 männlich: Leandro Klein (Friedrichroda/ Waltershausen; AK7/8 weiblich: Lina Maria Illgen (Eisenach); AK7/8 männlich: Robin Mikoteit (Eisenach); Line Throw: Annalena Geyer und Darleen Eysert.

Dank gebührt den zahlreichen Kampfrichtern und Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf des Wettkampfes sorgten und auch der aquaplex Sportbad GmbH.

Das nächste, rettungssportliche Highlight sind die Thüringer Meisterschaften vom 20. bis 21.06.2015 in Weimar.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige