Die Schnellmänner

Marcus Bergmann, der Fahrer, sein Bruder Johannes Conrad und Werner wollen selbstverständlich von allen "Schnellmännern" die schnellsten sein.
  Von Wolfgang Rewicki

SCHNELLMANNSHAUSEN. Der Startpunkt liegt auf 297 Meter über dem Meeresspiegel. Die Strecke misst 637 Meter. Und da es über 38 Hohenmeter bergab geht, und das auf einer aspaltierten Piste, kommen die Teilnehmer beim Schnellmannshäuser Seifenkistenrennen, dem Raiffeisen-Cup, leicht auf ein Geschwindigkeit bis um die 70 Kilometern pro Stunde. Das heißt, in knapp einer Minute kann der Spaß schon vorbei sein. Eine schnelle Sache also.

Aber damit haben die Schnellmannshäuser ja Erfahrung, denn „Schnellmannshausen ist eigentlich ein Handballdorf“, erklärt Peter Noll, der zu den Initiatoren des Gaudis gehört. Er selbst hat mit seinem Org-Team - „Das sind 60 Leute von der SG Schnellmannshausen.“ - die Fäden fest in der Hand, zählt aber nicht zu den aktiven Fahrern. „Meine Kiste ist schon seit drei Jahren im Bau“, erklärt er diesen verwunderlichen Umstand. Aber auch so ist genug zu tun. Immerhin werden am 3. August etwa 700 bis 800 Zuschauer erwartet. Einen schlappen Euro Eintritt pro Nase berappen die für diesen Riesenspaß oberhalb des Sportplatzes, der in diesem Jahr schon zum sechsten Mal stattfindet. „Die Sicherheit der Fahrer und aller Zuschauer liegt uns ganz besonders am Herzen“, betont Noll, „darum darf keiner alkoholisiert an den Start und die Fahrzeuge werden überprüft. Für alle Fälle wird der ASB Kreisverband vor Ort sein. Dafür bedanken wir uns ganz besonders.“

Ausschreibung für das 6. Schnellmannshäuser Seifenkistenrennen:
- Anmeldungen bis 12.30 Uhr - ab 13 Uhr freies Training - 14 Uhr Nachwuchsrennen auf gestellten Autos; keine Voranmeldung nötig; Bitte Fahrradhelm mitbringen. - 15 Uhr Seifenkistenrennen - Rennstrecke: Gemeindeweg Schnellmannshausen (asphaltierte Strecke mit unbefestigter Auslaufzone). Der Start auf beim Pfarrhölzchen-Reinhardsruh (Parkplatz) erfolgt ab Startlinie aus dem Stillstand und ohne eigenen oder fremden Anschub.


Rennablauf:
Es wird in 2 Altersklassen gestartet. 2 Wertungsläufe.

Wertungen:
coolste Kiste, schnellste Kiste, Mannschaftswertung

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr. Für Personen- oder Sachschäden jeglicher Art wird vom Veranstalter keine Haftung übernommen. Mit seiner Unterschrift auf einem Formblatt vor den Wertungsläufen erkennt der Teilnehmer die Rennregeln an. Gleichzeitig unterwirft er sich unter Ausschluss des Rechtsweges den Entscheidungen des eingesetzten Schiedsgerichtes. Die Teilnahme im Kinderbereich bis 12 Jahre erfolgt mit vom Veranstalter gestellten Fahrzeugen und wird nur im Begleitung eines Erwachsenen erlaubt. Die Teilnahme im Erwachsenenbereich/Senioren (12-88 Jahre) erfolgt ausschließlich auf Eigenbau-Seifenkisten. Pro Seifenkiste sind maximal 4 Fahrer erlaubt, d.h. die Benutzung einer Seifenkiste durch mehrere Personen ist erlaubt. Die Seifenkisten sind bis spätestens 12.45 Uhr auf einem ausgewiesenen Platz abzustellen. Durch eine Vollsperrung des Zufahrtsweges ab 12.45 Uhr ist ein späterer Antransport von Seifenkisten nicht mehr möglich. Danach finden Einweisung und Streckenbegehung statt. Dabei ist die Teilnahme der Fahrer im Seniorenbereich Pflicht. Ab 13 Uhr findet ein freies Training statt.

Sicherheit:
Jeder Fahrer muss ausreichende Schutzkleidung inklusive Helm tragen, Knie- und Armschützer (Protektoren) sind wünschenswert.
Alkoholisierte Teilnehmer werden durch die Rennleitung vom Rennen ausgeschlossen.

Technische Bestimmungen (bei Nichteinhaltung keine Startzulassung):
Jede Seifenkiste muss im Besitz von tragenden 4 Rädern sein. Eine maximale Radhöhe von 60 cm darf nicht überschritten sein. Eine Fahrgastzelle muss das bauliche Höhenmaß der Räder überragen. Die Fahrgastzelle muss nicht geschlossen sein. Jede Seifenkiste muss über ein gut funktionierendes Brems- u. Lenksystem verfügen. An der Seifenkiste darf keinerlei Antrieb befestigt sein. Die Seifenkiste darf ein maximales Eigengewicht von 100 kg nicht überschreiten. Die max. Breite beträgt 150 cm, die max. Länge 350 cm. Die Besatzung besteht aus 1 Person. Jede Seifenkiste muss vorn und hinten eine Anhängezugvorrichtung besitzen. Die Seifenkisten werden für die Rennen vom Veranstalter zum Start gezogen. Kolonnenfahrt ist erforderlich.

Inspektion:
Vor dem Rennen werden die Seifenkisten einer Inspektion unterzogen. Besonders die Sicherheit und Funktionen der Bremsen, Lenkung und Bereifung wird dabei geprüft. Ist die Seifenkiste zum Rennen freigegeben, dürfen keine technischen Veränderungen mehr vorgenommen werden. Rennablauf: Für das Rennen sind 2 Wertungsläufen vorgesehen, zeitlich bedingte Änderungen des Rennablaufes durch die Rennleitung sind zu akzeptieren. Die Rennleitung bestimmt in welcher Reihenfolge gestartet wird.

Ausfall einer Seifenkiste:
Fällt einer Seifenkiste während des Rennens aus (technischer Defekt, sonstige Probleme) und erreicht das Ziel ohne fremde Hilfe nicht, so wird der Lauf als „ausgeschieden“ gewertet. Falls die Ursache nicht Eigenverschulden vom Fahrer oder Material ist, kann der Lauf wiederholt werden, sofern keine Sicherheitsmängel der Seifenkiste dagegen sprechen. In Zweifelsfällen bestimmt die Rennleitung.

Wertung:
Die Wertung des Rennens erfolgt von neutralen Aufsichtspersonen der Rennleitung per manueller Zeitmessung mittels Hand-Stoppuhr. Jede Seifenkiste muss die vorgeschriebene Anzahl der Rennläufe absolvieren und muss jeweils vollständig mit Fahrer im Ziel ankommen. Die Siegerehrungen erfolgen sofort nach den Wertungsrennen der verschiedenen Altersklassen.

Startgebühr:
Die Startgebühr je Teilnehmer/Fahrer im Seniorenbereich beträgt 5 €.

Wetter:
Bei unzumutbarem Wetter wird das Rennen unterbrochen oder abgebrochen. Die Entscheidung trifft der Veranstalter.

Sponsoren:
Agrargenossenschaft Normannstein-Treffurt - Karl Warlich GmbH - Stadt Treffurt - Brauerei Eisenach
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige