DLRG-Ausbilder-Fortbildung

Prof. Dr. Rainer Knauf demonstriert die Befreiung aus einer Halsumklammerung.
Weimar/ Erfurt: Um die Qualifikation als Ausbilder im Schwimmen/ Rettungsschwimmen zu erhalten, müssen sich die Lehrscheininhaber der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft regelmäßig fortbilden. Für den Landesverband Thüringen leitete Prof. Dr. Rainer Knauf am 29.10.2016 eine solche Weiterbildung im Schwanseebad in Weimar.

Neben dem Nachweis ihrer Rettungsfähigkeit, der Befähigung, im Wasser in Not geratene Personen zu retten, vertieften die Teilnehmer ihre eigenen Fertigkeiten im Schnorcheltauchen. Der Landesbeauftragte für das Ressort Tauchen, Uwe Richter, schulte die Ausbilder aus Erfurt, Eisenach und Weimar fundiert in Theorie und Praxis.

Die Fortbildung zeigte auch, dass die Mitglieder des Thüringer Landesvorstandes nicht nur reine Funktionäre sind. Neben der Fortbildungsleitung durch Prof. Dr. Rainer Knauf (Technischer Leiter Ausbildung) und dem Referenten Uwe Richter (Vertreter Technischer Leiter Einsatz) waren unter den Teilnehmern auch Burkhard Jenz (Technischer Leiter Einsatz), Ralf-Michael Gölzner (Vertreter Technischer Leiter Ausbildung) und Steffen Schulze (Verbandskommunikation).

Mit Abschluss der Maßnahme können auch weiterhin Rettungsschwimmer im Freistaat auf hohem Niveau ausgebildet werden. Wie wichtig diese Kernaufgabe der DLRG ist, zeigt auch die aktuelle Sommerbilanz. Bis August kamen allein in Thüringen 18 Personen durch Ertrinken ums Leben!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige