Ein irdisches Paradies fällt nicht vom Himmel

Was Weitsicht und Tatkraft eines durchsetzungsfähigen Bürgermeisters im Verbund mit den Einwohnern und guten Beratern in 25 Jahren aus einem unbedeutenden Bauerndorf und der ehemaligen Grenzstation gemacht haben, konnte die Senioren nur in Erstaunen versetzen. Zahlreiche Mitglieder des Eisenacher Seniorenverband BRH waren der Einladung des langjährigen Bürgermeisters Werner Nowatzky gefolgt, mit Bus und PKWs angereist. Sie wurden zunächst in einem Autokorso durch die verschiedenen Bereiche des Stammortes geleitete, dessen Kern sich am unberechenbaren Madel-Flüsschen entlang, die Neubaugebiete an den südlichen und nördlichen Berghängen hinaufziehen. Beeindruckte am neuen Erholungsgebiet mit dem Dorfteich die Schönheit der Natur, waren es anschließend der Landschaft angepasste städtebauliche Lösungen mit ihren vielfältigen geschmackvollen Bauten. Ermöglicht wurde das Wunder auch durch die „Grenzlandförderung“ und den „Aufschwung Ost“ in den neunziger Jahren und die Entwicklung des Industrie- und Gewerbegebietes, für das die Gemeinde 80 ha Bauland von der Treuhand käuflich erwerben musste. Die zahlreichen sich ansiedelnden Unternehmen mit über 1500 Arbeitsplätzen ließen die Einwohnerzahl des Ortes auf das Vierfache anwachsen. Während man beim Vorbeifahren das Gewerbegebiet zwar als solches erkennt, ist sein wahres Ausmaß erst bei einer Durchfahrt zu begreifen. Die Erkundungsfahrt endete an der neuen attraktiven Sportstätte, von der ein kurzer Waldweg, zum Kindergarten „Zwergenschlösschen“ und zum Dorfgemeinschaftshaus hinunterführt. Dort sprach der Altbürgermeister über die gute Entwicklung der Einheitsgemeinde, zu der auch Pferdsdorf/Spichra und Ütteroda gehören, sowie über Schwierigkeiten und bürokratische Widerstände. Er stellte dann beim Kaffeetrinken in der Gaststätte des „Dorfzentrums“ seinen Amtsnachfolger vor. Vielleicht gelingt es dem, den ursprünglichen Einkaufsladen wieder zu beleben. I.Heilemann
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige