Fröhlichkeit im BRH mit Volker Henning

„Heiter Weiter“
Fröhliche Senioren füllten am 13. Mai den Saal im „Logotel“ in der Karl-Marx-Straße. Auslöser ihrer guten Laune war Volker Henning aus Bad Liebenstein, der mit Hingabe und wohlklingender Stimme eine kleine Auswahl seiner humoristisch-satirischen Versdichtungen vortrug. Ihre 1300 an der Zahl füllen inzwischen 10 Bändchen. 1994 hat der ehemalige Berufsschullehrer mit diesem Hobby begonnen, und wie der Titel des jüngsten Bandes „Heiter weiter“ erkennen lässt, ist ein schnelles Ende nicht zu erwarten. Schließlich besteht sein Anliegen darin, die Menschen etwas fröhlicher zu machen. Heute und hier ist ihm das ja wieder gut gelungen. Die Themen werden ihm wohl auch nicht ausgehen, denn er geht mit offenen Augen und Ohren durch die Welt. So erlebt er viele Begebenheiten des Alltags, das Wesen des Menschen in seinen Auswüchsen und die vielfältigen Tücken, denen er ausgeliefert ist. Das arbeitet ständig in seinem Unterbewusstsein, regt seine Phantasie an, die schließlich eine neue Idee gebiert. Auf sie ist er ständig gefasst – Papier und Stift hat er immer griffbereit. Sehr gerne hätte man ihm heute noch länger zugehört. Doch er kann auch gelegentlich wiederkommen, und bis dahin liest man eben in einem der glücklich erworbenen Bändchen.
Volker Henning ist Mitglied im Deutschen Schriftstellerverband. Im vergangenen Jahr wurde er für die beste Versdichtung mit dem „Hans-Huckebein-Preis von Stadthagen ausgezeichnet.
I.Heilemann
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige