Nützliche Information über Pflegeversicherung und neues Pflegestärkungsgesetz

Die „Pflegeberatung der AOK Plus“ hatte sich bereit erklärt, in der Januarveranstaltung des Eisenacher Seniorenverbandes BRH über die Pflegeversicherung und das neue Pflegestärkungsgesetz aufzuklären. Die Wichtigkeit lag auf der Hand, da das Gesetz am 1. Januar gerade in Kraft getreten ist und besonders die anwesende Altersgruppe betrifft. Dementsprechend war Herr Hubrig, der Leiter des Beratungsteams selbst erschienen, in Begleitung von Frau Helmschrot, der zuständigen Mitarbeiterin.
Herrn Hubrichs Darlegungen zu wesentlichen Bereichen der Pflegeversicherung waren zwar relativ um-fangreich, aber durch die anschauliche Vortragsweise und praktische Beispiele gut verständlich. Er erklärte, dass die seit 15 Jahren bestehende Pflegeversicherung den veränderten gesellschaftlichen Bedingungen angepasst werden musste, was natürlich auch eine Steigerung der Finanzierung erforderlich mache. Laut Gesetz werde das auch künftig bei allen Kassen der Fall sein.
Großen Raum nahmen die Erklärungen zur Stärkung der häuslichen Pflege ein. Sie kann nach halbjähriger Pflegebedürftigkeit und Begutachtung durch den Medizinischen Dienst vom Pflegedienst als Pflegesachleistung oder privat gegen ausgezahltes Pflegegeld erbracht werden. Eine schriftliche Übersicht zu den Leistungen aus der gesetzlichen Pflegeversicherung ab 01.01.2015 konnten die Zuhörer mitnehmen. Sie enthält auch zusätzliche Leistungen wie Kurzzeitpflege, Tages- und Nachtpflege sowie Verhinderungspflege. Da es nicht zuletzt um die Vereinbarkeit von Familie - Pflege – Beruf geht, dementsprechend die Möglichkeiten und Leistungen weitgehend an individuelle Wünsche und Erfordernisse angepasst werden können, sollten sich Betroffene und Angehörige bei unabhängigen Fachkräften bzw. in Pflegestützpunkten beraten lassen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige