Vom 18.-20. Oktober war es wieder soweit, in Behringen war Kirmeszeit

Eingeläutet wurde die Behringer Kirmes 2013 mit einem Gottesdienst durch Pfarrer Uwe Kempe in der Kirche zu Österbehringen und anschließendem Antanz auf dem Anger.
Nach unserem traditionellen Fackelumzug durchs Dorf mit den „Behringer Blasmusikanten“ und nochmaligem Tanz vor dem Kultur- und Kongresszentrum, wartete auf dem Saal Jana Wollenhaupt mit Spanferkel und anderen Köstlichkeiten auf uns und unsere Gäste. Mit bester musikalischer Unterhaltung durch „Easy Tandem“ hatten wir einen gelungenen Kirmesauftakt.
Samstagmorgen wurden die Behringer Bürger schon früh von den Blasmusikern und den Kirmesburschen aus den Federn geholt. Beim Umspielen durch das Dorf bekam jeder Bürger ein Ständchen von unseren Kirmesburschen und den Musikanten. Währenddessen schmückten die Kirmesmädels den Saal für die abendliche Veranstaltung und ließen sich vom Team des „Friseursalon Schnittfläche“ tolle Frisuren zaubern.
Samstagabend verzögerte sich unser Einmarsch, weil der Besucheransturm nicht abriss. Dann war es endlich soweit und „Dick, Dünn und Durstig“ spielten den Kirmeswalzer. Die gute Musik sowie die sensationellen Hochs sorgten für großartige Stimmung. So wurde bis in die Morgenstunden ausgelassen getanzt, getrunken und gefeiert.
Nach einer recht kurzen Nacht luden wir Sonntag zum Frühschoppen mit „Dick und Durstig“ ein. Jens Krumrich spendierte anlässlich seines Geburtstages ein Fass Bier. Die Kirmesmädels und -burschen heizten die Stimmung auf dem Saal mit ihren eigens kreierten Tänzen an. Zum Kindertanz wurden unsere kleinen Gäste bestens unterhalten und hatten auch auf der Hüpfburg ihren Spaß.
Am Montag ging es traditionell mit Blasmusik vom Kindergarten in Richtung Kulturhaus, wo wir gemeinsam mit den Kindern der Kita „Regenbogen“ die Kindergartenkirmes feierten.
Am 09.November luden wir noch einmal ein, um die Nachkirmes zu feiern. Musikalisch begleitete uns an diesem Abend „Rennstieg-Live“ mit aktuellen Hits und Stimmungskrachern. Die Kirmesmädels und -burschen begeisterten das Publikum mit ihrem Showtanz und bewiesen wieder einmal, dass sie mit viel Spaß, Kreativität und modernen Rhythmen den Saal zum Beben bringen können. Um Mitternacht wurde die Kirmes 2013 traditionell beerdigt. Anschließend wurde weiter bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen gesungen und getanzt.
Wir bedanken uns ganz herzlich für die Verpflegung der Kirmesburschen zum Umspiel, für die schicken Frisuren, bei der Freiwilligen Feuerwehr Behringen, beim Konstrukteur des Kirmesdampfers, für das schneiderische Können, für Orgelmusik in der Kirche, für die tänzerische Unterstützung, für unsere schönen Fotos, beim Landgasthof „Zum Wangenheimer Tor“ und bei allen Helfern, die zum Gelingen unserer Kirmes beigetragen haben.
Zudem gilt unser Dank allen Gästen und befreundeten Kirmesgesellschaften für die wahnsinnige Stimmung auf dem Saal.
Ohne Euch alle wäre unsere Kirmes nur halb so schön gewesen.
Die Kirmesgesellschaft Behringen
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige