Vorstand der IGDM trifft sich in Erfurt

Rettungsschwimmer der DLRG üben den Ernstfall am Stotternheimer See
Am 18.02.2015 trifft sich der Vorstand der Interessengemeinschaft DLRG Mitteldeutschland zu einer regulären Sitzung in der Geschäftsstelle des DLRG Landesverband Thüringen. Deren Präsident, Harry Sloksnat, hat aktuell auch den alle zwei Jahre wechselnden Vorsitz der IGDM-Führung inne.

Die „Interessengemeinschaft DLRG Mitteldeutschland“ ist ein Trägerverein der besonderen Art. Das Hauptziel des Vereins, der am 13.09.2011 in Halle/ Saale gegründet wurde, ist die koordinierte und konzentrierte Entwicklung und Umsetzung der Wasserrettung in den drei Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Dieses Ziel soll insbesondere erreicht werden durch die überregionale Ausbildung für im Wasserrettungsdienst tätige Rettungsschwimmer, Bootsführer, Einsatztaucher und Fachausbilder; die Bereitstellung von Unterkünften und Schulungsräumen für Ausbildungs- und Fortbildungsmaßnahmen im Wasserrettungsdienst; die Sicherstellung des Zusammenwirkens von Einrichtungen in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen wie zum Beispiel politischen Behörden, Einrichtungen und tätiger Träger an den Tagebaurestlöchern; die Umsetzung von Maßnahmen zur Sicherung des zunehmenden Wassertourismus auf den Gewässern Sachsen, Sachsen-Anhalts und Thüringens; die Vorbereitung und Umsetzung von Maßnahmen im Katastrophenschutz bei Hochwasser und Sturmfluten und die Organisation und Sicherstellung des Wasserrettungsdienstes bei Großveranstaltungen in Mitteldeutschland.

An der Verwirklichung dieser hochgesteckten Ziele wird mit Nachdruck gearbeitet. Weitere Informationen unter www.igdm.dlrg.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige