Aktion Autofasten

Auch auf diese Weise kann man gut durch die Stadt kommen.
In der Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostern findet das Autofasten Thüringen 2013 statt. Die Landeshauptstadt Erfurt unterstützt diese Aktion und lädt Besucher, Pendler und Bürger ein, andere Formen der Mobilität zu erfahren.

Alternativen zum Autofahren leisten schon heute einen wesentlichen Beitrag zur Lebensqualität und Mobilität in Erfurt. Hier ist die Straßenbahn das Rückgrat der Mobilität. Rund 35 Millionen Fahrgäste fahren jährlich mit der Straßenbahn durch Erfurt - völlig emissionsfrei und leise.

Schon heute fährt jeder Erfurter und jede Erfurterin im Durschnitt einen Kilometer pro Tag mit dem Fahrrad. Insgesamt werden über 60 % der Wege in Erfurt mit umweltschonenden und sozial verträglichen Verkehrsmitteln zurückgelegt. "Es ist gut, dass so viele Menschen nicht auf das Auto zurückgreifen," wirbt die neue Dezernentin für Umwelt und Wirtschaft Katrin Hoyer für die Aktion, "stellen Sie sich die Umweltbelastung vor, wenn alle Autofahren würden". Dass viele Erfurterinnen und Erfurter schon heute die Alternativen bevorzugen, hat gute Gründe: Die Kosten der Alternativen sind meist nicht nur für die Allgemeinheit, sondern auch für die Gesundheit und den eigenen Geldbeutel geringer.

Die Aktion Autofasten dauert vom 13. Februar bis 30. März und wird erstmals vom Schreibwettbewerb "Sag wie lange haben deine Füße…" begleitet. Über 40 Partner in Thüringen beteiligen sich an der Aktion.
Weitere Informationen unter www.autofasten-thueringen.de. Beratung zum Umstieg bieten u. a. die SWE EVAG, Teilauto, ADFC und Verbraucherzentrale Thüringen
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige