Kurioser Unfall, Raubüberfall, Schlägerei nach Hochzeitsfeier und weitere Erfurter Polizeimeldungen vom 3. Juli

Symbolbild (Foto: Zeuner)

Verselbstständigt

Erfurt. Bereits am Freitagnachmittag ereignete sich in der Biereyestraße ein kurioser Unfall. Ein 58-jähriger Autofahrer befuhr die Binderslebener Landstraße aus Richtung Bindersleben in Richtung Biereyestraße. An der Kreuzung Binderslebener Knie musste der Mann verkehrsbedingt anhalten. Dabei stieg der Motor des Pkw aus und der 58-Jährige wollte das Fahrzeug über die Kreuzung an den rechten Fahrbahnrand schieben um den Verkehr nicht weiter zu behindern. Beim Schieben über die Kreuzung stürzte der Mann jedoch und konnte dadurch dem Fahrzeug nicht mehr schnell genug nacheilen, um wieder in das Fahrzeug zu gelangen und dieses zu stoppen. Das Fahrzeug gewann aufgrund der leicht abschüssigen Fahrbahn an Geschwindigkeit und rollte die Biereyestraße ca. 100 m in Richtung Hugo-Preuß-Platz. Hier rollte das Fahrzeug auf die linke Fahrbahnseite und in der Folge über den Bordstein gegen eine Straßenlaterne, welche durch die Wucht des Aufpralles umgestoßen wurde. Das Auto musste abgeschleppt und die Laterne wieder aufgestellt werden.


Eingebrochen

Erfurt. Samstagnachmittag bemerkte der Bewohner eines Hauses am Brühler Herrenberg, dass Unbekannte in sein Haus eingebrochen waren. Nach ersten Erkenntnissen hatten es die Diebe auf Uhren, Schmuck und Gold abgesehen. Wie hoch der Wert der Beute ist, muss noch ermittelt werden. Der entstandene Schaden beträgt ca. 500 EUR. Auch in der August-Röbling-Straße versuchten Diebe einzubrechen. An einer Wohnungstür konnten Schäden festgestellt werden. Glücklicherweise gelangten die Diebe nicht in die Räumlichkeiten. Bargeld verschwand aus einem Haus in der Haarbergstraße. Über ein Fenster gelangten die ungebetenen Gäste ins Haus und stahlen mehrere hundert Euro.

Beschädigt

Erfurt. Zum wiederholten male wurden in der K.-Kollwitz-Straße abgeparkte Autos beschädigt. Beide Fahrzeuge standen im eingeschränkten Halteverbot und wurden von Unbekannten zerkratzt. Auch in der Freiligrathstraße zerkratzten Fremde den Lack eines parkendes Pkw. Über ein Auto liefen Vandalen Am Güterbahnhof. Es entstanden Dellen auf der Motorhaube und dem Dach des Mazda. Von dem Mazda aus sprangen die Fremden auf einen VW. Auch hier kam es zu Schäden an dem Auto.
In der Nordhäuserstraße hebelten Diebe eine Autotür auf, dabei zersprang eine Seitenscheibe. Die Unbekannten gelangten so ins Fahrzeuginnere und stahlen eine Geldbörse mit einem höheren Bargeldbetrag. Der entstandene Schaden an dem Daimler beträgt ca. 6000 EUR.

Polizeibeamter verletzt

Erfurt. 02.07.2017 Bei einem Einsatz wurden gestern zwei Polizeibeamte verletzt. Die beiden fuhren Streife und beobachteten im Bereich Wertmuthmühlenweg einen Mann, der beim erblicken des Funkstreifenwagens mit seinem Fahrrad flüchtete. Die Beamten verfolgten den Mann, konnten aber nur seinen Kompagnon stellen. Bei der Recherche stellte sich heraus, dass gegen den 25-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Als der Mann merkte, dass er aufgeflogen war, zog er Pfefferspray hervor und griff damit den Polizisten an. Dem Beamten gelang es, den 25- Jährigen zu Boden zu bringen. Der Mann wehrte sich massiv gegen die Maßnahmen und verletzte den Polizisten und seine Kollegin dabei leicht. Der geflüchtete Radfahrer blieb verschwunden, jedoch konnte das Rad in einem Gebüsch aufgefunden werden. Es war nach einem Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben.

Ausgeraubt

Erfurt. Sonntagmorgen wurde in der Kartäuserstraße, Bereich Luisenpark, ein 24-Jähriger ausgeraubt. Der junge Mann wurde gegen 04.30 Uhr von einem Unbekannten bedroht und musste ihm folgen. Der Fremde forderte ich auf, seine Tasche zu leeren und fand offensichtlich Gefallen an dem Inhalt. Er ließ Geld, Handy und ein Tablet mitgehen. Der Wert der Beute liegt bei über 1500 EUR.

Streit nach Hochzeitsfeier

Sömmerda. In der Nacht von Samstag zu Sonntag eskalierte es nach einer Hochzeitsfeier. Was genau passierte, muss noch ermittelt werden, da die Angaben der Beteiligten unterschiedlich sind. Ein Pärchen verließ die Veranstaltung und vermutlich wurde der Mann von einem anderen Gast angegriffen. Es entwickelte sich ein Handgemenge zwischen insgesamt fünf Personen. Die Rettung musste angefordert werden, weil Beteiligte, Prellungen, Hautabschürfungen, Bisswunden und Kopfverletzungen davon trugen. Die Ermittlungen zu dem Sachverhalt dauern noch an.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige