Polizeibericht Erfurt / Sömmerda: Betrunken gefahren? Verdächtiger ruft selbst die Polizei

Von Polizeikommissar Dominique Schuh




Betrunken mit dem Rad unterwegs – Erfurt (29.1.2013) Gestern, gegen 23:30 Uhr, stand ein Streifenwagen bei Rot an der Ampel Juri-Gagarin-Ring / Bahnhofstraße. Die Fußgängerampel hatte inzwischen auch wieder auf Rot umgeschaltet, als ein Radfahrer ohne Beleuchtung trotzdem noch aus Richtung Bahnhof kommend in Richtung Anger die Straße überquerte. Bei der Kontrolle des 31-Jährigen wurde festgestellt, dass der Personal­ausweis bereits abgelaufen war. Den Neuen hatte er nach seinen Angaben bereits beantrag, aber noch nicht abgeholt. Aufgrund des starken Alkoholgeruchs wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Der Wert war mit 2 Promille deutlich zu hoch. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und gegen den Mann Anzeige erstattet.

Pannenfahrzeug – Erfurt (29.1.2013) Gestern, gegen 18:30 Uhr, rief ein 33-Jähriger bei der Polizei in Erfurt an. Er sagte, dass er mit seinem Auto eine Panne auf dem Leipziger Platz habe und die angeforderte Hilfe seines Automo­bilclubs benötige noch eine Stunde. Da es durch das Pannenfahrzeug schon fast zu einem Unfall gekommen war, wünschte er die Polizei vor Ort. Als die Beamten am Leipziger Platz eintrafen, bemerkten sie bei dem Anrufer Alkoholgeruch. Ein Test ergab einen Wert von 1,63 Promille. Der 33-Jährige gab an, während des Wartens Alkohol in einem nahegelegenen Getränkestützpunkt getrunken zu haben. Aus diesem Grund wurden zwei Blutentnahmen durchgeführt. Hierdurch ist es möglich, im Rahmen eines Rückrechnungsgutachtens zu klären ob, der Mann betrunken gefah­ren war oder nicht.

Ladendiebstahl – Fahrrad gefunden – Erfurt (29.1.2013) Gestern, gegen 16:50 Uhr, packte ein 35-Jähriger in einer Kaufhalle am Anger eine Fertigmahlzeit sowie zwei Dosen Bier in seinen Rucksack und verließ diese ohne zu bezahlen. Um die Identität des Mannes zu klären, fuhren die Beamten mit ihm in seine Wohnung. Hier stellte sie ein hoch­wertiges Mountainbike der Marke „Stevens“ fest, bei welchen die Schriftzüge mittels Isolierband überklebt waren. Da der Mann keinen Eigentumsnachweis erbringen konnte und seine Angaben nicht schlüssig waren, wurde das Mountainbike vorerst sichergestellt. Nun wird geprüft, ob es sich
um ein gestohlenes Fahrrad handelt, welches bis jetzt nicht zur Anzeige gekommen ist. Hinweise werden an den Inspektionsdienst Süd, unter der Telefonnummer 0361/74430 erbeten.
Ohne Versicherung unterwegs – Erfurt (30.1.2013) Heute Morgen, gegen 1:55 Uhr, kontrollierten Streifenbeamte einen Opel in der Weimarischen Straße. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass derzeitig keine gültige Haftpflichtversicherung für das Auto besteht. Aus diesem Grund war es zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, die Plakette abgekratzt und der Fahrzeugschein sichergestellt. Weiterhin wurde Anzeige erstattet.

Unfallflucht – Tiefthal (29.1.2013) Eine 22-Jährige befuhr gestern, gegen 16:30 Uhr, die K 59 aus Richtung Tiefthal kommend in Richtung Kühnhausen. Ca. 300m vor der Auffahrt zur B4 in Richtung Erfurt kollidierte sie vor der Kurve mit dem linken Außenspiegel eines ihr entgegenkommenden Autos. Der entgegenkommen­de Fahrzeugführer setzte ohne anzuhalten seine Fahrt in Richtung Tiefthal fort. An dem Mitsubishi der 22-Jährigen entstand Sachschaden von ca. 400 Euro. Hinweise werden an den Inspektions­dienst Nord, unter der Telefonnummer 0361/78400, erbeten.

Hund tot – Weißensee (29.1.2013) Gestern, gegen 19:50 Uhr, fuhr ein 24-Jähriger mit seinem BMW in der Jakobsstraße in Richtung B86. Als aus der Dunkelheit ein Hund auftauchte und über die Straße rannte, bremste der Mann zwar noch, trotzdem kam es zum Zusammenstoß mit dem Schäferhund. Der Hund verendete noch an der Unfallstelle. Wie er aus dem Grundstück seines Besitzers kam, konnte noch nicht geklärt werden. Es entstand Sachschaden von ca. 800 Euro.

Ruhestörung – Erfurt (30.1.2013) Heute Morgen, gegen 1 Uhr, rief ein 28-Jähriger bei der Polizei an, da im Gang seines Mehrfamili­enhauses ein Mann laut singend und Pfeifend herumlaufen soll. Als die Beamten mit dem Anrufer gesprochen hatten, kam ein 32-Jähriger aus seiner Wohnung. Dieser war augenscheinlich sehr gut gelaunt. Er hatte allein in der Wohnung gefeiert. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,99 Promille. Bei dem Gespräch mit den Polizisten zeigte er sich einsichtig und so war die Nachtruhe wieder hergestellt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 30.01.2013 | 19:49  
Axel Heyder aus Erfurt | 30.01.2013 | 20:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige