Aufarbeitung des NSU-Terrors

Die Erkenntnisse der Untersuchungsausschüsse weitertragen

Es war eines der gefährlichsten Terrornetzwerke unserer Zeit: der Nationalsozialistische Untergrund (NSU).
Aus Fremdenfeindlichkeit töteten drei Thüringer Rechtsextremisten zehn Menschen und verletzten bei mehreren Sprengstoffattentaten viele weitere schwer.

„Das Versagen der Sicherheitsbehörden bei der Fahndung nach dem NSU birgt eine hohe Verantwortung für Thüringen“, erklärt dazu der grüne Landtagsabgeordnete Dirk Adams.
„Hier wuchsen die Täter auf, hier sozialisierten und radikalisierten sie sich. Das dürfen wir niemals vergessen. Deshalb haben wir Grüne uns von Anfang an für die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses am Thüringer Landtag stark gemacht.“

Nach zweieinhalb Jahren intensiver Aufklärungsarbeit steht der Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss nun vor der Präsentation seines Abschlussberichts.
„Doch ist es damit getan?“, fragt Dirk Adams weiter. „Klar ist, aus den Ergebnissen des Untersuchungsausschusses müssen Konsequenzen in allen gesellschaftlichen Bereichen gezogen werden. Dies sind wir den Opfern und deren Angehörigen schuldig.“
Mit Vertreterinnen und Vertretern aus Kunst, Kultur, Wissenschaft, Journalismus und Politik wird die grüne Landtagsfraktion am 17. Juni 2014, ab 13:00 Uhr, im Thüringer Landtag die Möglichkeiten der Umsetzung von Vorschlägen des Ausschusses in Bund und Ländern diskutieren.

Des Weiteren will die grüne Fraktion zum Gedankenaustausch darüber anregen, wie die Auseinandersetzung mit dem Thema in allen Bereichen der Gesellschaft verstärkt und aufrecht erhalten werden kann. Dazu wird es unter anderem einen Gastvortrag von MdB Hans-Christian Ströbele und eine Podiumsdiskussion mit der Rapperin und Aktivistin Sookee, die durch ihre kritischen Texte gegen Rechtsextremismus, Homophobie und Sexismus deutschlandweit bekannt ist, geben. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://gruenlink.de/rqd
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige