Schutz von Fotos und Bildern

Urheberrecht bei Fotos und Bilder, Dr. Müßig erklärt

Gerade in der heutigen Zeit ist es sehr schwer, zwischen legalen und illegalen Tätigkeiten im Internet zu unterscheiden. Oftmals als kostenlos angepriesen kann es gerade hier schnell zu einem Betrugsfall kommen. Ein maßgebender Grund sich im Vorfeld über die bestehenden Rechtslagen zu informieren. Hierzu sollte immer der Fachanwalt Dr. Müßig angehört werden, der nicht nur kompetent, sondern auch immer auf dem neuesten Stand der Rechtssprechung steht. Dr. Müßig ist einer von wenigen Rechtsanwälten, die für Urheberrecht in Mainz tätig sind.

Das Urheberrecht gilt für jeden Verbraucher

Das Urheberrecht gilt nicht nur für Künstler im eigentlichen Sinne, sondern für jeden Verbraucher. Um diesen Umstand ein wenig klarer zu definieren, sei erklärt, jeder der zum Beispiel ein Foto, wenn auch nur im privaten Bereich ablichtet, steht unter dem besonderen Schutz des Urheberrechtes. Im privaten Bereich ist das Urheberrecht, für das der Fachanwalt Dr. Müßig arbeitet, vielleicht nicht so relevant, wie es beispielsweise im Beruf sein kann. Das Interview des Anwalts Dr. Müßig wirft weitere wichtige Fragen auf, die dort ebenfalls geklärt werden. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die Rechte der Abgebildeten, die ohne Erlaubnis, mit einigen Ausnahmen, nicht abgelichtet werden dürfen.

Fachanwalt Dr. Müßig im Vorfeld zu Rate ziehen


Da das Urheberrecht ein großes und vor allem komplexes Gebiet ist, sollte sich jeder Interessent im Vorfeld Informationen einholen. Wenn zum Beispiel ein Bild für eine Präsentation genutzt werden soll, ist eine genaue Information über die Befugnis dringend zu empfehlen. Da es nicht einfach ist, alle wichtigen Fakten in diesem Artikel zusammenzustellen, ist es wichtig, sich hier noch mehr nützliche Informationen einzuholen. Hier werden gerade im Urheberrecht von Rechtsanwalt Dr. Jan Peter Müßig weitere Antworten auf die wichtigsten Fragen beantwortet.

Statt Klagen lieber vorbeugen


Jede Urheberrechtsverletzung kann zur Anzeige gebracht werden, allerdings ist eine Klage ziemlich zeitaufwendig und zum Teil sehr anstrengend. Wer seine Bilder vor unrechtmäßiger Nutzung gerade im Internet schützen möchte, sollte sich den Copyrightschutz zunutze machen. In diesem Moment können die Bilder entsprechend gesperrt werden, sodass eine weitere Nutzung wie kopieren nicht möglich ist. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, schriftlich auf den Copyrightschutz hinzuweisen. Sollte es trotzdem geschehen, das Mitmenschen eine Urheberrechtsverletzung vornehmen, kann das Interview von Dr. Jan Peter Müßig klärend wirken.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige