Ü40 Mode - Tipps für den stilvollen Look

Das Lust auf Mode keine Frage des Alters ist, wird heute niemand mehr ernsthaft anzweifeln wollen. Und die Zeiten, in denen viele Frauen neuen Trends mit zunehmendem Alter eher ablehnend gegenüberstanden, sind längt vorbei. Heute zeigen vielmehr prominente Stilikonen wie Tery Hatcher und Maria Cross von den "Desperate Housewives", Salma Hayek, Nicole Kidman oder auch Ex-Supermodel Cindy Crawford und viele andere mehr, dass gerade Ladys der Altersgruppe "Ü40" durchaus modische Maßstäbe setzen können. Um Ihre Umwelt durch einen stilvollen Look positiv zu beeindrucken, sollten Sie jedoch einige Stylingtipps beachten.


Eine einfache Grundregel

Um mit über 40 keinen modischen Fauxpas zu begehen, sollten Sie vor allem einen einfachen Grundsatz beherzigen: "Weniger ist mehr!" Wenn Sie Ihre Garderobe danach zusammenstellen, schließen Sie manch einen modischen Fehltritt von vornherein aus. Stilvolle Ü40 Mode sollte sich vor allem durch Eleganz auszeichnen - und weniger durch Verspieltheit oder gewagte Experimente. Dies trifft beim Stadtbummel in der City ebenso zu wie beim Outfit fürs Büro. Doch zur Nagelprobe für das individuelle Stilgefühl wird regelmäßig die festliche Abendgarderobe. Ein Abend in der Oper oder im Theater genügt, um sich von der Vielzahl der Modesünden zu überzeugen, die gerade die festliche Damenmode betreffen. Hier zeigt sich besonders deutlich, dass klare Linien, edle, feste Stoffe und durchaus die Silhouette betonende Schnitte Frauen über 40 am besten stehen. Etwas Haut zu zeigen, kann dabei nicht schaden, sollte aber auf stilvolle Weise geschehen. Ein schönes Dekolleté mit einem geschmackvollen Collier oder einem eleganten Seidentuch ist einem allzu kurzen Rock ohne blickdichte Strumpfhose allemal vorzuziehen.

Bewusst Akzente setzen

Ein weiterer Tipp für die festliche Damenmode lautet, bewusst Akzente zu setzen - etwa durch Betonung bestimmter Körperpartien oder durch gut gewählte Accessoires. So darf der Schmuck bei einer Dame jenseits der 40 gern einmal etwas opulenter ausfallen als bei einer Zwanzigjährigen. Umgekehrt sollten verspielte Details wie Rüschen, bunte Knöpfe oder auch ein flatteriger Schlabberlook eher vermieden werden. In zahlreichen Onlineshops finden sich Anregungen für eine festliche Damenmode ohne übertriebene Effekte, so zum Beispiel unter http://www.mona.de/themen/festliche-mode/. Nicht zu vergessen sind auch die passenden Schuhe, die festliche Damenmode besonders gut zur Geltung bringen können. Hohe Absätze sind dabei ein Attribut der Weiblichkeit, das auch in der Ü40 Mode seinen festen Platz hat. Sie strecken die Figur und lassen sie insgesamt schlanker wirken. Wenn Sie dünne Stilettos nicht tragen können oder wollen - kein Problem: Auf Keilabsätzen oder mit Plateausohlen erreichen Sie denselben Effekt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige