Warnemünde: Vom kleinen Fischerdorf zur Touristenattraktion

Eine Reise nach Warnemünde führt nicht zu einem Seebad wie jedem anderen. Schließlich lässt es sich am kilometerlangen Sandstrand dieses Ferienortes noch besser entspannen und spielen als anderswo. Der Grund für dieses Ferienvergnügen der besonderen Art liegt auf der Hand: In keinem anderen Seebad an der Ostsee ist der Strand so breit wie an der 150 Kilometer langen Küste der Ostsee.

Entspannend und dennoch spannend: Spaziergänge auf der Strandpromenade

Dieses schier grenzenlose Badevergnügen ist bereits ein guter Grund, diesem wundervollen Seebad einen Besuch abzustatten. Unmittelbar an das Küstengebiet grenzt in diesem Ortsteil der Hansestadt Rostock die Warnemünder Strandpromenade, die auf rund zwei Kilometern zum Flanieren und Eis essen einlädt. Auf Spaziergängen vorbei an Sanddünen und Strandvillen ist es einfach wunderbar, die frische Brise der Ostsee auf der Strandpromenade zu spüren. Abgerundet wird dieser Ausflug mit dem Anblick des Teepotts als einem der berühmtesten Wahrzeichen von Warnemünde. Am Fuße des Leuchtturms am östlichen Ende der Promenade gelegen, präsentiert sich der Teepott als Warnemünder Anziehungspunkt, der für jeden das Richtige bietet. In den heiligen Hallen dieses Bauwerks können sich durstige Kehlen und hungrige Gaumen in der hiesigen Cocktailbar, mehreren Restaurants oder einer Café-Bäckerei niederlassen. Nach einer Schnäppchenjagd im Souvenirladen und der Boutique sollten sich Besucher die Zeit nehmen, den Ausblick auf die Warnowmündung und die Hafeneinfahrt in vollen Zügen zu genießen.

Eins in Eins werden mit der Ostsee: An der Westmole

Die Westmole ist der Ort in Warnemünde, der ein Naturerlebnis der besonderen Art verspricht. Denn die 530 lange Mole ist das Fleckchen Erde des Seebades, an dem Besucher die Eigenarten der Ostsee intensiver spüren werden als an jedem anderen Ort. Es ist einfach herrlich, an der Westmole Platz zu nehmen und den Wechsel aus der spritzenden Gischt und unscheinbar an das Ufer plätschernden Wellen zu beobachten. Der Anblick der sich rasant auf den Wellen bildenden Schaumkronen ist genauso beeindruckend wie beinahe unheimlich wirkende Wassermassen, die an stürmischen Tagen ans Ufer kollern. Die Westmole ist einfach der perfekte Platz, um die Ostsee hautnah zu erleben. Andere Anziehungspunkte wie der Alte Strom, das Pier7 Warnemünde oder das Robben-Forschungszentrum sind weitere Sehenswürdigkeiten des Seebades.

Individuelle Ferienwohnungen für jeden Geschmack

Aber auch so manche Ferienwohnung der Region ist eine kleine Attraktion. Wer seine Urlaubszeit in dem einstigen kleinen Fischerdorf in einer in einem Reetdach eingebetteten Unterkunft verbringen möchte, muss in einem Seebad wie Warnemünde nicht lange suchen. Soll die Reise zu luxuriösen Ferienwohnungen mit riesigen Sonnenterrassen oder Residenzen im Bäderstil führen, geht dieser Reisetraum in Ferienwohnungen aus Warnemünde ebenfalls in Erfüllung. Auf Extras wie eine Sauna, einen Kamin oder eine unmittelbare Strandlage müssen Urlauber ebenfalls nicht verzichten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige