Advent Advent, zeit rennt

Am Freitag, dem 28.11. veranstaltet die IG JAZZ eine weitere Auflage ihrer langjährigen Reihe „Weihnachtsjazz“. Im Rahmen und zur Eröffnung des Bachadvents wird die bewährte Zusammenarbeit weitergeführt und der Rathaussaal in diesem Jahr zur Musik-Kabarettbühne verwandelt. In gewohnter Weise präsentieren die IG JAZZler nicht nur zum Jazzweekend die Vielfalt des Jazz. Nach dem Klavierkonzert im vergangenem Jahr oder den Präsentationen von klassischen als auch kirchlichen Weihnachtsvariationen in den Jahren zuvor wird es diesmal böhmisch und kabarettistisch zur Sache gehen! „Böhmische Weihnacht“ heißt das Programm der Jindrich Staidel Combo. Die aus vier Erzgebirger Grenzgängern bestehende Combo meint, dass Weihnachten und Jazzpolka in Böhmen zusammen gehören wie in Dresden der Christ zum Stollen. Herr Pro Haska wird einleitende, erklärende Worte sprechen und erläutern, wo in Böhmen noch Schwibb über Tage abgebaut wird. Dazu gibt’s einzigartige Klänge aus Staidels langem Schaffen, bei denen wie immer gilt: "Eine Stille Nacht sieht anders aus!" Letztmalig ohne Karel Gott interpretiert die Gruppe Musik von Gershwin, Frank Sinatra oder Stevie Wonder auf vertschechte und polkaisierte Weise. Bei den musikalischen Ausflügen nach Rio de Tschechero oder an die Kafka Cobana verlässt die Kapelle auch häufiger einmal den Rhythmus der tschechischen Polka in Richtung Jazz bzw. Swing. Man kann es Satire nennen, aber auch ein Liebeserklärung an die Nachbarrepublik. Musikalische Akrobatik wird dargeboten, wenn Herr Jindrich Staidel auf dem traditionellen Instrument der böhmischen Glasbläser, dem Ceskeridu spielt. Am Schlagwerk erleben wir Tatra Skoda. Herr Pro Haska erzählt nicht nur die neuesten gesammelten Geschichten aus Olomouc, sondern spielt auch Saxophon und Trompete. Die Orchesterleitung übernimmt die Akkordeonspielerin und Keyboarderin Manitschka Krausonova. Die Lachmuskeln strapazieren unsere "böhmischen" Freunde, die vor allem auch auf Kabarettbühnen zu Hause sind, dabei genauso stark wie die Tanzbeine. Ein Besuch lohnt sich also nicht nur für den Liebhaber der böhmischen Weihnacht. In diesem Sinne: Vítám tě – Herzlich Willkommen!
Für ein Getränkebuffet, passend zum Thema des Abends, wird bestens gesorgt sein. Karten für dieses von der IG JAZZ veranstaltete Konzert gibt es eine Stunde vor dem Beginn um 20 Uhr an der Abendkasse. Vorbestellungen sind unter www.ig-jazz-arnstadt.de ab sofort möglich.

Böhmische Weihnacht mit der „Jindrich Staidel Combo“ im Arnstädter Rathaussaal
FR / 28.11.2014 / 20.00/ Jindrich Staidel Combo

Alle Informationen nochmals ausführlich zum Nachlesen unter www.ig-jazz-arnstadt.de .
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige