Aida Night Of The Proms: Morten Harket, Amy Mcdonald & Mark King, The Baseballs in Erfurt

Die Baseballs machen nicht nur Stimmung auf der Bühne, sondern sind wirklich nette Jungs. Fotos: Axel Heyder
Erfurt: Messehalle | Ein rauschendes Fest, nicht nur für die Ohren, sondern für alle Sinne. Erfurt steigert sich. Das gabs noch nie: Offenbar hat a-ha-Sänger Morten Harket soviele seiner Fans gezogen, dass aus dem Sitzkonzert zum Ende hin ein Stehkonzert wurde. Die zumeist Damen strömten nach vorn, sogar Blumen gabs es für den Norweger. Das ist sonst eher auf Schlagerveranstaltungen der Fall.
Aber Morten hat offenbar in Thüringen eine treue Fangemeinde, die sich da nicht zu schade ist.

Nicht minder beeindruckend die Vorstellungen von Amy Mcdonald. Diese schmale Person schafft es, nur mit einer Gitarre die ganze Bühne auszufüllen. Selbst das gigantische Orchester drängt sie dabei in den Hintergund. Woher diese unglaublich tiefe und warmklingende Stimme kommt? Viel Resonanzraum hat sie nicht. Amys Stimmbänder sind offenbar ganz besonders gut getuned.

Den Daumen getuned hat Mr. Mark King. Als Stimme von Level 42 kennen ihn die Meisten, wenigstens aus dem Radio von Hits wie Lessons in Love und Running in the Family. Musiker schätzen ihn vor allem wegen seines flinken Daumens. Als einer der 10 weltbesten Bassisten ist er immer wieder ein sehenswerter Gast auf jeder Bühne mit seinen ganz speziellen Slap-Bass-Techniken.

Eine runde Sache, nicht nur weil es die 20. Ausgabe der Aida Night of The Proms war.
2
2
2
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige