Andere Länder...andere Sitten - Ostern in Klagenfurt am Wörthersee

Die Osterkörbe stehen zur Segnung bereit
Klagenfurt am Wörthersee (Österreich): Ostern | Klagenfurt, die Landeshauptstadt vom österreichischen Bundesland Kärnten, liegt nahe der Grenze zu Slowenien. Das Klima ist durch die südliche Lage und den mediterranen Einfluss zur Osterzeit sehr mild. Auf dem Wörthersee eröffnet die Binnenschifffahrt die Saison und lädt zu ersten Seerundfahrten ein. Oder man sitzt gemütlich im „Lido“ und genießt den Blick auf den See und die Berge. Der Karfreitag ist dort kein Feiertag, sondern voller Arbeitstag. Am Ostersamstag wird bis Mittag gearbeitet, auch die Geschäfte schließen zur Mittagszeit. Ab Mittag finden bis in die frühen Nachmittagsstunden in ausgewählten Kirchen Ostermessen statt. Im Anschluss werden die mitgebrachten Osterkörbe gesegnet, die reichhaltig mit Lebensmitteln gefüllt sind. Dabei sind Brot, Reindling, Osterschinken, Wurst, Eier und Kren die wichtigsten Bestandteile für eine zünftige Osterjause. Bis zu diesem Zeitpunkt wird gefastet. Am Nachmittag finden sich die meisten Familien zur gemeinsamen Jause zusammen, manche auch mit Freunden und Verwandten. Eine typisch kärntnerische Osterjause besteht aus in Scheiben geschnittenem Reindling, Osterschinken, Pinzen, gekochter Krainer und Eierkren. Ein guter Obstler, Wein und Bier gehören ebenso dazu wie Frohsinn und gute Laune. Somit ist der Ostersamstag in dieser Region der wichtigste Tag in der Osterzeit.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 27.04.2011 | 19:50  
5.256
Hans-Gerd Born aus Erfurt | 27.04.2011 | 19:56  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 27.04.2011 | 21:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige