Ansichtssache: E-Mail, nein Danke - bloß nicht!

Der gute alte Brief. (Foto: Romy2004 / pixelio.de)
Manche Ämter der Stadtverwaltung Erfurt scheinen, mit dem Computer auf Kriegsfuß zu stehen. Das Anpreisen des Internet zur Nutzung durch die Bürger, verbunden mit Einspar­ungen im Verwaltungsaufwand sind wohl ad acta gelegt worden. E-Mail ist in einigen Amtsstuben wohl immer noch ein Fremdwort.

Wie kann es sonst sein, dass ich vier Mails an das Steuer­amt senden musste, um eine Reaktion zu erhalten. Die bestand dann darin, dass ich meine erste Nachricht ans Amt nochmals als fünfte Mail absetzen musste.

Und auf die Mail ans Garten- und Friedhofsamt vor genau 3,5 Jahren, warte ich heute noch auf Antwort. Ich weiß, es gibt auch Ausnahmen, aber die zwei genannten Ämter kleben wohl lieber Marken. Bezahlt ja der dumme Bürger!

Wer hat ähnliche Erfahrungen gesammelt?
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
13.084
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 02.08.2011 | 21:06  
Thomas Gräser aus Erfurt | 03.08.2011 | 10:37  
13.084
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 03.08.2011 | 13:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige