Ansichtssache: Wahl-Tollhaus - Nebelbomben, Superwahljahr, Kandidaten, EU-Kommissar, Rente und Schlaglochsoli

Auch wenn die Wahl schwer fällt, geht wählen! (Foto: Bernd Kasper / pixelio.de)
Werte Wähler, die Politiker-Hormone scheinen im Superwahljahr wieder ihren legislaturbedingten Feuertanz aufzuführen. Da müssen Verblödungs- Nebel-Bomben geworfen werden. Da gilt es, den Wähler noch grauer aussehen zu lassen.

Da steht die Rente mit 67, da ist sie mit 63 noch nicht durch. Das ist kompliziert genug. Für einen EU-Kommissar - Oetti, mein Lieblingsschwabe in Brüssel - noch nicht. Er legt nach und fordert Rente erst mit 70.

Ich sehe Bilder: Der Chirurg nähert sich zitternd meiner Bauchspeicheldrüse. Der Dachdecker wiegt sich mit Rolllator auf meinem Dachfirst. Der Taxifahrer neben mir trägt einen Blindenbutton am Revers. Ich liebe das Risiko, aber nicht bei meiner Wahl von Politikern.

Und dann kommt noch ein Unbekannter aus dem Norden - schleswig-holsteinischer MP Torsten Albig. Da herrscht im Wahljahr wohl PR-Bedarf. Jetzt will ich auch mal was verkünden: Wir brauchen den Schlagloch-Soli. Klar, wer im Dienstwagen chauffiert wird, weiß nicht, was Autofahrer bereits blechen.

Das alles gleicht einem inszenierten Tollhaus. Ich frage mich: Haben einige Politiker was genommen? Also, Walnüsse können es nicht sein, denn die sollen gut fürs Gehirn sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 11.05.2014 | 00:14  
Thomas Gräser aus Erfurt | 11.05.2014 | 21:14  
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 12.05.2014 | 00:19  
5.081
Joachim Kerst aus Erfurt | 12.05.2014 | 09:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige