Ansichtssache: Wünsch Dir was

„In nur fünf Minuten erstellen Sie Ihren eigenen Wunschzettel“, lockt mich eine E-Mail auf ein neues Internet-Portal. An potenzielle Schenker versendet, soll mich die Liste am Heiligen Abend vor unnützen Gaben bewahren.

Nur georderte Geschenke werden geliefert. So einfach ist das heutzutage. Selbst ohne Internet. Meine sechsjährige Nichte zum Beispiel stellte sich kürzlich vor ihrem Geburtstag einen Geschenketisch im Spielzeugladen zusammen.

Ja mag denn keiner mehr überrascht werden? Ich liebe Heimlichkeiten, will ein Geschenk voll Neugier und Spannung auspacken. Eine Wunsch-Mail wird es von mir nicht geben. Außerdem bin ich mir sicher: Der Weihnachtsmann besitzt gar keinen Computer.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige