Atelierabend zur Weihnachtszeit

Die beiden Künstler (links Horst Wagner, rechts mit Hut Uta Hünniger) im Gespräch mit einem Gast.
Erfurt: Atelier Horst Wagner | Auch in diesem Jahr lud der Erfurter Maler und Grafiker Horst Wagner zu einem Diskussionsabend in sein Atelier ein. Gemeinsam mit der Künstlerin Uta Hünniger, ebenfalls Erfurter Malerin und Grafikerin, zeigte Horst Wagner sehr kritische Bilder und Grafiken zum Thema Weihnachten.
Weihnachten in aller Munde als das Fest des Friedens, der Freude, der Liebe und Geborgenheit gepriesen, ist eben als solches nicht überall gegenwärtig. In dieser einen Welt, in der wir leben, gibt es Kriege, Gewalt, Hunger und Armut. Diese Gegensätze machten beide Künstler in ihren gezeigten Arbeiten sehr deutlich.
Mit zwei erschütternden Grafiken griff Uta Hünniger mit ihren künstlerischen Mitteln das unglaubliche Massaker von Connecticut auf. Dieser Konflikt von einerseits friedlichen Weihnachten sowie Glück schenken und andererseits der realen Gewalt, die so ungeheures Unglück verbreitet, bot viel Stoff zu Diskussionen der Gäste mit den beiden Künstlern.
Mit dem Thema Gewalt setzte sich Horst Wagner in den zurückliegenden Wochen und Monaten auseinander und zeigte einen stark beeindruckenden Bilderzyklus.
Diese kleine Ausstellung im Rahmen dieses Atelierabends unterstrich den Beitrag und die Kraft der Kunst, auf Missstände in unserer Gesellschaft, unserer Welt aufmerksam zu machen. Diese Missstände an ihren Ursachen zu packen und sie zu beseitigen ist die Aufgabe aller Menschen. In diesem Urteil waren sich alle Anwesenden einig. Und das man dabei nicht nur in die sogenannte weite Welt schauen muss, auch.
Es bleibt zu wünschen, dass diese und andere Arbeiten beider Künstler nicht nur einem relativ kleinen Publikum zugänglich waren. Zum Beispiel ist es denkbar, dass eine solche Thematik auch einmal eine Unterrichtsstunde im Fach Kunsterziehung ausfüllen kann. Das ist jedenfalls meine persönliche Meinung.
Bei aller Schwere der Problematik war es ein gelungener Atelierabend. Dafür ein Dankeschön an Uta Hünniger und den Gastgeber Horst Wagner.

Ihr BürgerReporter

Jörg Hoffmann
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige