Auf der Spur des Unsichtbaren

Wann? 04.11.2016 11:00 Uhr bis 06.11.2016 18:00 Uhr

Wo? Messe, Gothaer Straße 34, 99094 Erfurt DE
So nah kommt man einem Seepferdchen fast nie. (Foto: Dr. Bernd Seydel / Thomas Wolf)
 
Thomas Wolf (l.) und Dr. Bernd Seydel mit einigen ihrer "Fotomodelle" aus der Natur.
Erfurt: Messe | Thomas Wolf und Dr. Bernd Seydel aus Gotha befassen sich mit Makrofotografie und zeigen sie zur Thüringer Kunstmesse „artthuer“ großformatig:

"Das Buchenblatt hat ja Haare!“ Thomas Wolf traut seinen Augen nicht. Doch, genau so sieht es aus. Dr. Bernd Seydel nickt und staunt auch. Immer wieder sind sie verblüfft, wenn sie ein neues Bild betrachten. Die beiden Fotografen aus Gotha haben die Makrofotografie für sich entdeckt, gemeinsam halten sie kleinste Details im Foto fest. Meist solche, die sich millionenfach um sie herum befinden.


Mit dem Objektiv kommen sie ihren Fotomodellen – zum Beispiel Rosendornen, Blätter, Baumrindenstückchen, Nüsse, vertrocknete Blüten, Zapfen, Falter, Steine und allerlei unbeachtetes Naturgewachsene – ganz nah und machen so sichtbar, was dem menschlichen Auge sonst verborgen bleibt. Wenn sie dann die derart festgehaltenen Details als riesige, 1,20 mal 1,80 Meter große Bilder zeigen, sorgen sie auch bei anderen Betrachtern immer wieder für Aha-Effekte. Dann ist das einst Unsichtbare mehr als 60 mal größer als in der Natur.


Es sind vor allem die Formen und Strukturen, die verblüffen. Auch dadurch, dass sie in der Natur immer wieder vorkommen, im Großen wie auch im Winzigen, selbst bei Motiven, die biologisch gar nicht miteinander verwandt sind. „In den kleinen Dingen lassen sich so etwas wie ganze Landschaften erkennen, anderes wieder sieht aus wie ein großes Gebirge. Oder ein Rosenstängel mit Dorn wirkt plötzlich wie eine gewaltige Axt“, schwärmt Thomas Wolf von den Fantasie anregenden, dekorativen Aufnahmen. Man könne beinahe in den Bildern umherwandern, immer tiefer hineintauchen.


Besonders spannend wird es, wenn neue Verbindungen entstehen, ein Pilz die Rinde besetzt, eine Pflanze die andere überwuchert, Blätter sich zu zersetzen beginnen. „Plötzlich begreifst du das Leben und Sterben ganz anders, siehst, dass sich alles nur wandelt“, spricht Thomas Wolf über seine bildangeregten Gedanken. „Ja, Leben endet nicht, es gibt nur Metamorphosen“, stimmt Bernd Seydel in die philosophische Betrachtungsweise ein.

„Wir erforschen sozusagen mit unserer Kamera die Frage, wie Leben in Materie einwirkt“, formuliert Dr. Seydel ihr ehrgeiziges Anliegen. Dabei gehe es ihnen nicht um die Biologie an sich, sondern darum, mit ihren Bildern
einen „Katalog des Lebens“ mit vielfältigen, wiederkehrenden Formen und Strukturen zusammenzutragen.


Die beiden Fotografen haben die Makrofotografie in den vergangenen Monaten zur gemeinsamen Herzens-sache gemacht und inzwischen die perfekte Technik dafür entwickelt. Dafür haben sie immer neue Methoden ausprobiert, viel mit Licht und Schatten gespielt. Heute fotografieren sie die Motive mit einem speziellen Objektiv einer hochauflösenden, fest installierten Kamera. Für ein Bild fertigen sie digital gesteuert zehn bis einhundert Aufnahmen mit verschiedenen Schärfebereichen, die sie später aufwändig bearbeiten und am Computer miteinander verrechnen. So entstehen extrem scharfe Bilder, die selbst bei riesigem Ausdruck pixelfrei sind.


Seit Wolf und Seydel der Makrofotografie „verfallen“ sind, gehen sie mit anderen Augen durchs Leben. Plötzlich, so sagen sie, sehen sie überall in der Natur kleine Dinge, die es wert seien, fotografiert zu werden. Die entstandenen Bilder geben ihrem Gespür recht und entführen in neue Dimensionen, in die des sichtbar gemachten Unsichtbaren, die der Fantasie eine Menge Raum für Gedankenspiele geben. Zur Kunstmesse „artthuer“ zeigen sie einige ihrer Werke.



Termin:

10. Kunstmesse Thüringen „artthuer“ vom 4. bis 6. November in der Messe Erfurt. Öffnungszeiten:
4. November 11 bis 19 Uhr
5. November 11 bis 20 Uhr
6. November 10 bis 18 Uhr

Internet: www.kunstmesse-thueringen.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige