Auf Schillers Spuren

Blick zur Heidecksburg
In Rudolstadt hat Friedrich Schiller seine Frau kennengelernt, dort traf er auch das erste Mal Goethe, hier erlebte er so manchen Frühling, wanderte durch das Saaletal blickte vielleicht auch auf das Schloss Heidecksburg, so wie ich gestern, inmitten der blühenden Bäume.
Heute befindet sich hier am Saaleufer der Heinrich-Heine-Park, die grüne Lunge der Stadt. Der Park, in dem vorwiegend heimische Baumarten zu finden sind, erstreckt sich über eine Fläche von knapp 3 Hektar.
Am Südrand des Parks befinden sich die „Thüringer Bauernhäuser“. Die drei, aus dem 17. und 18. Jahrhundert stammenden Originalbauernhäuser aus Unterhasel, wurden dort neu aufgebaut und geben einen Einblick, in das frühere typische bäuerliche Leben. Sie gelten als ältestes Freilichtmuseum Deutschlands.
Ein Besuch dieser malerischen Hofanlage ist immer ein Erlebnis.
1
1
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
5.876
Petra Seidel aus Weimar | 20.04.2017 | 20:03  
5.856
Gunter Linke aus Saalfeld | 21.04.2017 | 20:15  
5.876
Petra Seidel aus Weimar | 21.04.2017 | 20:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige