Bad Kösen

Ist ein Ortsteil von Naumburg mit historischem Boden. Das Stadtmuseum im Romanischen Haus zeigt im Untergeschoß Zeitgenössisches, z.B. einen urigen alten Paramentenschrank, den ich für einen Ofen hielt. Das Obergeschoß ist zurzeit nicht geöffnet, weil das ganze Haus demnächst umgestaltet wird. Sind wir nicht gerade dabei, die gesamte Geschichte neu zu schreiben?
In der Kunsthalle sind im Untergeschoß Karikaturen ausgestellt, die dem einen oder anderen in Erinnerung geblieben sind; z.B. „Keine Angst Oma, es bleibt der alte Saftladen!“ Ein Dekorateur ruft das der Oma zu. Er ist gerade dabei, das Ladenschild in „Juice Shop“ zu ändern. Ach, wie wahr ist das! Sitzen wir nicht nach wie vor im “Saftladen“? Natürlich „Die Reichen“, „Ganz Reichen“ und „Noblen“ mal abgezogen.
Im Obergeschoß ist, für mich völlig unerreichbar, die Käthe-Kruse-Puppenausstellung. Immerhin, am Treppenaufgang begrüßen mich zwei neugierige Puppenkinder. Unten, im alten Stadtkern, hat die Fa. Schoppe eine Konditorei und ein Restaurant. Wir essen gegen 14 Uhr dort ein deftiges Bauernfrühstück, die restliche Kundschaft hat Sahnetörtchen, Spritzkuchen und Blechkuchen auf den Riesentellern. Bei mir dreht sich alles, da sehe ich lieber weg.
Der Kurpark wurde in den 50iger Jahren angelegt; er ist für die Entspannung gut. An der Wasserfontaine könnte man träumen und einschlafen.
Das Gestänge pumpt die Sole hoch und in die Mühle hinein. Über die Mühle wird die Sole in die vorhandenen Kureinrichtungen und in die Wandelhalle gepumt. Aber heute gibt es keine Sole, erst in einer Woche wieder, erhalten wir als freundliche Auskunft. Wenn man darüber nachdenkt, fragt man sich doch, warum so viele Türen in dem kleinen Bad Kösen geschlossen sind; denn auch die Saline war leider dicht. Natürlich hat Bad Kösen noch mehr Sehenswürdigkeiten. Die Rudelsburg und auch den kleinen Tierpark wollen wir noch besichtigen.
Die Saale-Unstrut-Region strebt ja den Titel „Welterbe“ an. Doch hoffentlich nicht mit solchen Texten wie: „Heute geschlossen“, „Sie werden platziert“ oder „Kommen Sie nächste Woche wieder.“
Kostenlos und wunderbar war an diesem Tag die Sonne.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige