Bayerns Gold

Schloss Nymphenburg, mit Nebengelassen und Schlossparkanlage
Ich will euch ein paar Eindrücke von der schönen Landeshauptstadt Bayerns geben, München. Es war zwar ein regnerischer Tag, aber trotzdem habe wir, die Gelegenheit genutzt Sehenswertes anzuschauen.
So waren wir im Schloss Nympfenburg, welches mit zu den Sehenswürdigkeiten München zählt.
Da an diesem Tag eine Veranstaltung des Schlossherren statt fand, entschlossen wir uns, ein Museumsbesuch, im Marstallmuseum, durchzuführen. Dort werden Prunkschlitten, Prunkkutschen, Sattelzeug und Porzellan, bayerischer Kurfürsten und Könige, gezeigt.

Ein Paradestück ist der Prunkwagen des Kurfürsten Karl Albrecht, der anlässlich zur Nutzung seiner Krönung zum Kaiser gebaut wurde, als Kaiser Karl II. Er selber konnte seine Macht nie ausleben, weil er zu alt und schwach war.

Das Porzellanmuseum hat allein über 1000 Exponate, der über 200 jährigen Geschichte, auszuweisen. Die Figuren der Commedia dell‘arte von Franz Anton Bustelli und die Arbeiten von Dominik Auliczek von 1770, sind die weltweit bekannten Stücke der Sammlung.

Die Anlage mit seinem Garten mussten wir auslassen, weil es regnete und noch dazu ein hässlicher Wind pfiff.

Trotzdem war es ein gelungener Tag, weil es viel Interessantes zu sehen gab.
Beim nächsten Besuch in München, werden die anderen Gebäude und das Hauptgebäude angeschaut.

Das Schloss Nymphenburg in München ist immer einen Besuch wert.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
5.078
Joachim Kerst aus Erfurt | 06.05.2015 | 09:13  
7.102
Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes | 06.05.2015 | 09:38  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 07.05.2015 | 00:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige