Die Treue auf dem Prüfstand…..

….das ist das Hauptthema in der Oper „Cosi fan tutte“, die in diesem Jahr auf dem Spielplan des Erfurter Theater steht und die am 19. November ihre Premiere hat.
Der Text von Lorenzo Da Ponte und die Musik von Wolfgang Amadeus Mozart sind zu einer Oper verschmolzen, die alles in sich trägt: Liebe, Begehren, Verführung, Leidenschaft und jede Menge Verwechslungen, die allerdings von einer
Person bewusst gesteuert werden. Ein mitunter grausames Spiel mir den Gefühlen, obwohl auch nicht immer traurig, Tragik und Komödie in einem Schnittpunkt. Für die Zuschauer oft auch ein Blick hinter den Spiegel; denn sie werden sich mitunter fragen, wie sehr sie einer Versuchung widerstehen könnten.
An dieser Oper sind schon viele Regisseure gescheitert, sie ist allerdings auch eine große Herausforderung, offenbarte der Regisseur Benjamin Prins, der sich nun mutig an dieses Werk wagt.
Was das Team des Erfurter Theaters, am gestrigen Sonntag, schon einmal vorstellte lässt aber schon erahnen, dass die Oper „Cosi fan tutte“, mit der geplanten Ausstattung und Inszenierung, hier am Erfurter Theater, sicher ein gelungenes Werk wird.
Allein die Musik von Mozart ist schon faszinierend; denn er verstand es meisterhaft die unterschiedlichsten Gefühle zu vertonen und unter der musikalischen Leitung von Joana Mallwitz, die so manche Überraschung geplant hat, wird es ganz sicher eine erfolgreiche Aufführung werden.
Ich freue mich jedenfalls auf das farbige musikalische Spiel, das mich für eine kurze Zeit in eine Welt tragen wird, wo ich mich schon jetzt frage, ob ich da unbeschadet herausgekommen wär?-
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige