Ein paar Minuten zum Durchatmen

2011 verbringen Angestellte rund 1650 Stunden auf Arbeit - Rund 4190 Stunden Freizeit jährlich

8760 Stunden. Soviel hat ein Kalenderjahr mit 365 Tagen. 8760 Stunden. Davon schläft der Mensch - geht man von einem Durchschnitt von acht Stunden pro Tag aus - 2920 Stunden. Bleiben 5840 wache Stunden. Schon sind einige verstrichen. Was fangen wir mit den übrigen an?

Da wäre für die Mehrheit die Arbeit. Wenn Sie eine Vollzeitstelle haben, arbeiten Sie statistisch betrachtet 1650 Stunden im Jahr (bei einer Durchschnittsarbeitszeit von 41,2 Stunden pro Woche und 30 Urlaubs- sowie 10,5 Feiertagen). Bleiben noch 4190 Stunden zur mehr oder weniger freien Verfügung. Wahrscheinlich sind Sie täglich einige Zeit unterwegs, um zu dieser Arbeit zu gelangen, ob mit Auto, Bus oder Bahn, ob zu Fuß oder per Rad, auch das braucht Zeit. Und auch ohne oder neben der bezahlten Arbeit gibt es genug zu tun: Hausarbeit, Familie, Kindererziehung und Ehrenamt. Auch hier sind nicht wenige Menschen viel unterwegs. Zum Einkauf, zum Verwandtenbesuch, ebenso zur Ausbildung, zur Weiterbildung oder ins Fitnessstudio.

Der Rest der Zeit - ob viel oder wenig - nennt sich Freizeit. Nie zuvor gab es so viele Möglichkeiten, diese Zeit auszufüllen. Lesen, fernsehen, aus-, ins Kino, ins Theater, in ein Konzert gehen. Sie besuchen Freunde, schlendern ins Museum, in den Zoo und in Vergnügungsparks. Sie treiben Sport. Hören Musik beim Joggen und in der Bahn, lesen Zeitung und Zeitschriften, sitzen vorm Computer und surfen im Internet, schreiben E-Mails und SMS. Sie telefonieren oder gehen shoppen, manchmal beides gleichzeitig. Und zuweilen tut der Mensch schlicht und einfach gar nichts. Dann atmet er durch, für ein paar Minuten oder länger, schaltet ab, entspannt von schier endlosen "Eingangssignalen" - rund elf Millionen strömen pro Sekunde auf das Gehirn ein, 40 davon können die grauen Zellen bewusst verwalten.

Am Jahresbeginn denkt der Mensch mehr als sonst darüber nach, wie er seine Zeit sinnvoll ausfüllt. Es werden gute Vorsätze gefasst. Viel leicht gelingt es manchem, diese umzusetzen. 2011 bietet eine neue Chance. Es hat 8760 Stunden, das sind 525.600 Minuten. Einige davon sind schon vergangen. Der größte Teil liegt vor uns. Machen wir das Beste daraus! (cf)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
3.050
Antje Hellmann aus Jena | 26.01.2011 | 15:36  
Axel Heyder aus Erfurt | 26.01.2011 | 16:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige