Ein Traum die Traumrock-Party

Das Feuerwerk beginnt......
 
Die ersten waren bereits 13:30 Uhr da...
Weit über 9000 Fans, Musikverrückte und Gäste ließen es in der Erfurter Messehalle krachen.

Pünktlich um 19:00 Uhr wurde Matthias Karpe vom Heimatsender mdr-Radio Thüringen mit einer Harley Davidson auf die Bühne gefahren. Matthias Karpe moderierte die Traumrock-Party mit Witz und Professionalität, wie man es von ihm gewohnt ist.

Lange Rede kurzer Sinn: Matthias Karpe eröffnete den Reigen, traditionell, mit Petra Zieger & Band. Die gebürtige Erfurter Rocklady die jetzt in Berlin wohnhaft ist, zeigte den Fans von Anfang an wo es lang geht. Stimmung vom ersten Titel an war angesagt.
Bewundernswert wie das Publikum sofort mit einstieg und das erste mal die Messehalle 1 zum beben brachte. Mit ihren Titel „Traumzeit“ spielte Petra Zieger & Band die Massen fast in Extasse. Die eine halbe Stunde, die unserer Petra auf der Bühne zur Verfügung stand, war viel zu kurz und verging wie im Flug.

Es waren nur kurze Pausen zwischen den einzelnen Interpreten, so dass nie lange Weile aufkam. Nach Petra Zieger & Band folgten im stündlichen Takt Daniel Boone, The Drifters und die Hollies. Sie spielten sich die Finger wund um ihre „ALTEN“ Hits bestens rüber zu bringen. Und die Fans und Gäste kannten natürlich noch alle Texte, was nicht zu überhören war.

Um 22:00 Uhr war es dann endlich soweit, worauf die meisten gewartet hatten.
KIM WILDE betrat die Bühne! Nun gab es kein halten mehr bei den Fans und die Rocklady brachte das Fass zum überlaufen. (vorerst)
Es war ein Sound den man aus vergangenen Tagen noch im Ohr hatte und keiner der Fans hielt die Füße still. Einfach eine Klasse für sich diese Kim Wilde.

Nun waren die Massen richtig in Fahrt gekommen und kein geringerer als Peter Schilling, der Held der Neuen Deutschen Welle, wie er sich selbst nennt, betrat das Areal.
Nun wurde auf Deutsch gesungen! Und der absolute Hammersong war wieder mal Terra Titanic der inzwischen so etwas wie eine Hymne geworden ist. Doch Fans wollten Peter Schilling gar nicht mehr von der Bühne lassen, aber er musste, denn er hatte noch einen wichtigen Termin.
Leser der Thüringer Allgemeinen und der TLZ hatten ein Treffen mit Peter Schilling verlost und die Damen und Herren warteten schon im VIP-Bereich, ganz aufgeregt.

Gott sei Dank oder besser gesagt Dank dem Allgemeinen Anzeiger durfte auch ich an dem Treffen teilnehmen.
Die Gewinner des Meet & Greet saßen ganz aufgeregt in der Runde und jeder überlegte sich schon ein Paar Fragen die er Peter Schilling stellen konnte. Es war eigentlich mystische Ruhe.
Als dann Peter Schilling den Raum betrat, meldete sich sofort eine Gewinnerin aus Gotha zu Wort und sagte: „Guten Abend Herr Schilling ich habe drei Fragen die ich ihnen stellen soll.
Erstens ich benötige ihre Kontonummer, zweitens möchte ich ein Kind von ihnen und drittens möchte ich ein Autogramm von Peter Schilling. Großes Gelächter brach aus und das Eis war gebrochen. Die Gewinner und die Reporter erlebten ca. 1 Stunde gemeinsam mit Peter Schilling, der zur Zeit an seinem dritten Buch schreibt, und wird dieses Treffen bestimmt nicht so schnell vergessen. Erinnerungsfotos wurden geschossen und Autogramme vergeben.
Nur mit dem Kind, dass wollte sich Peter Schilling noch überlegen.



Inzwischen war es bereits Sonntag um 01:00 Uhr. Nun war aber noch lange nicht Schluss mit Lustig. In der Halle zwei der Messe spielte die RE Beatles zum Tanz auf. Etwa 2500 Gäste nutzten auch dieses Angebot und ließen den schönen Abend bei einem coolen Getränk ausklingen. Ich, als Festivalreporter schoss meine letzten Fotos, bevor ich mit brummenden Füßen den Heimweg antrat.

Für mich als Bürgerreporter des Allgemeinen Anzeigers war diese Traum-Rockparty einfach ein Traum. Nicht nur wegen der Musik, nein hauptsächlich wegen der grenzenlosen Freiheiten, die ich diesen Abend genießen konnte. Ich konnte mein „SPIELTRIEB“ am Fotoapparat ausleben und konnte dank VIP-Bändchen auch mal hinter die Kulissen schauen.

Nun werden sich einige fragen, wie konnte er so viele Bilder Hochladen? Na ja, 1600 Bilder, die am Ende heraus kamen, wollte und konnte ich nicht Hochladen aber fotografiert habe ich nicht allein. Da ich mit zwei Kameras am Start war, dachte ich mir nimmst als Begleitperson einen Bürgerreporter mit.

Ich fand eine große Hilfe bei unserer Bürgerreporterin Mariett Demirelli, (MADE) die auf Anfrage sofort zusagte. Ich muss sagen wir waren ein gutes Gespann und was der eine nicht sah, sah der andere.

Für uns zwei Bürgerreporter war der Abend in der Messehalle auf jeden Fall eine tolle Erfahrung und, wir wurden akzeptiert von den anderen Presseleuten.

Für diesen tollen Abend möchte ich mich auf jeden Fall beim Allgemeinen Anzeiger, Frau Theresa Barthel, (Zeitungsgruppe Thüringen) und unserer Made bedanken.

Es wird ein unvergessenes Erlebnis bleiben, trotz der brummenden Füße.


PS für den Betrachter: Die Fotos wurden absichtlich nicht sortiert, damit es beim Anschauen nicht lanweilig wird. :-)
4
4
4
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentare
3.977
Thomas Twarog aus Erfurt | 20.11.2011 | 22:23  
3.977
Thomas Twarog aus Erfurt | 20.11.2011 | 22:25  
6.472
Mariett Demirelli aus Erfurt | 21.11.2011 | 00:49  
3.977
Thomas Twarog aus Erfurt | 21.11.2011 | 17:59  
3.977
Thomas Twarog aus Erfurt | 22.11.2011 | 09:20  
6.472
Mariett Demirelli aus Erfurt | 22.11.2011 | 09:23  
3.977
Thomas Twarog aus Erfurt | 22.11.2011 | 09:24  
3.977
Thomas Twarog aus Erfurt | 22.11.2011 | 16:31  
3.004
Gerald Kohl aus Erfurt | 27.11.2011 | 23:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige