Eine Rock-Legende - "Die rollenden Steine"

Mick Jagger - Rolling Stones (eigene Bildbearbeitung)
 
Stones-Fan
The Rolling Stones wurden 1962 gegründet und die Band ist selbst heute noch auf Welttourneen unterwegs. Die mittlerweile „dienstälteste“ englische Rockband war eine der ersten Bands, die in den 60-ziger Jahren Beatmusik spielte. Somit wurden die Jungs mit ihrer Musik zu verehrten Vorbildern von mehrerer Generationen.

Die Gründungsmitglieder sind Brian Jones (* 28.02.1942) – Mick Jagger (* 26.07.1943) und Keith Richards (* 18.12.1943). Mick Jagger und Keith Richards absolvierten zusammen die Schulzeit. Beide standen auf Rock´n´Roll und Blues. Das war der Beginn der legendären „Rolling Stones“. Die gemeinsame Band nannte sich anfangs „Little Boy Blue And The Blue Boys“. Später lernten sie den Gitarristen Brian Jones kennen. Mit ihm und Dick Taylor gründeten sie eine neue gemeinsame Band. Der gemeinsame Bandname „Rolling Stones“ kam von Brian Jones – er hatte sich von einem Song inspirieren lassen. Es erfolgten Wechsel in der Band (es kam der Bassist Bill Wyman (* 24.10.1936) und der Schlagzeuger Charlie Watts hinzu). Den ersten gemeinsamen Auftritt hatten sie mit ihrem neuen Bandname „The Rolling Stones“ im Jahr 1962. Ihre erste eigene Single hieß „Come On“ (1963).

Es wurde immer dargestellt, das die Stones die Beatles nicht leiden konnten, dies war aber nur ein Werbegag ("wilde" Rolling Stones im Gegensatz zu den "lammfrommen" Beatles). Am 17. September 1965 kamen die "wilden" Stones zum erste Mal nach Westberlin (Waldbühne). Es kam letztlich zu Krawallen zwischen den Stones und den Beatles-Fans. Es entstand ein totales Chaos in der Waldbühne. Es war eine Schlacht, es wurden Bänke demontiert - die Waldbühne wurde letztlich zerstört.

Im Februar 1965 kam dann „The Last Time“ – die erste selbstverfasste Nummer-Eins auf den Markt. Im Mai 1965 erschien „(I Can´t Ge No) Satisfaction“ – und damit kam der weltweite Durchbruch der Stones.
Stress war im Februar 1967 – da wurden „The Rolling Stones“ bei einer Party mit einer Razzia völlig überrascht - ständiger Drogenkonsum. Die Polizei wurde drogentechnisch fündig (Geldstrafen wurden verhängt).

Ihre Wohnsitze wurden dann aus Steuergründen nach Frankreich verlegt. Sie gründeten hier ihr eigenes Label: Rolling Stones Records – Markenzeichen dafür wurde die weltbekannte rote Zunge (die Rechte lagen jetzt bei ihnen). Im Jahr 1974 verließ Mick Taylor die Band – Nachfolger wurde Ron Wood. Mittlerweile fielen die Stones nicht mehr durch ihre Musik – sondern durch weitere Drogenskandale auf. Nachdem Keith Richards 1977 wegen Drogenbesitzes verhaftet wurde, sagte er sich von den Drogen endgültig los! Es war wohl ein heilsamer Schock, den ab jetzt ging es wieder musikalisch aufwärts.

In den 1980er - Jahren hatten Richards und Jagger öfter Unstimmigkeiten miteinander – trotzdem gelang es den beiden die anfangs gefährdete Zusammenarbeit wieder herzustellen. Ihre Konzerte fanden dann ausschließlich in Fußballstadien statt – aufgrund der Besuchermenge, die Rekordzahlen aufwiesen. Die Inszenierungen der Konzerte setzte neue Maßstäbe (gigantische Videowände und Lichteffekte). Die Jungs der legendären Rolling Stones, haben zwar zwischenzeitlich Falten bekommen, sind aber als dienstälteste Beat-Band der Welt immer noch gefragt wie eh und je.

Ich habe als Stones-Fan erstmalig ein Konzert der Rolling Stones am 20.06.2003 in Leipzig live mit erlebt - es war der Wahnsinn! Als Erinnerung an mein schönstes Konzert habe ich mir die Eintrittskarte aufgehoben. Fotos waren von Seiten des Veranstalter leider verboten.

Ein Erfahrungsbericht zum damaligen Konzert unter www.ciao.de/Rolling_Stones_The_Konzertberichte__Test_2637176

"Stones-Feeling" ist aber seit Jahren durch die beste Stones Coverband Deutschlands "Tumbling Dice" aus Apolda angesagt. Die Bühnenshow der Stones Coverband ist jedenfalls der Hammer (erlebt bei einem Konzert in der Heiligen Mühle in Erfurt). Nicht nur bei geschlossenen Augen, hat man das Gefühl, dass Mick Jagger leibhaftig auf der Bühne rockt (sh. auch Foto).

Allgemeiner Hinweis zur Baetmusik:
Durch den erstmaligen Einsatz von E-Gitarren und Schlagzeug, begann in den 60-ziger Jahren eine Musikrevolution. Diese wurde anfangs der 60-ziger Jahre von den Beatles und den Rolling Stones praktiziert und populär in der damaligen Musikszene eingeführt (in Thüringen durch The Polars und die Rampenlichter). Die Jugend rastete zu dieser Zeit völlig aus - einen solchen Fanatismus habe ich den nachfolgenden Generationen nie wieder erlebt (Lange Haare, Beatstiefel, Schlaghosen, Ekstasen und wildes Gekreische der Jugendlichen)!

Es gab damals eine revolutionäre Musikszene - Jeder kannte jeden und es gab ein Stück Gemeinsamkeit, vor allem ein gemeinsames Gefühl mit der Beatmusik - die bis heute anhält!.
1
2
6
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
39 Kommentare
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 14.03.2012 | 09:06  
3.760
Annett Deistung (HarzWusel) aus Nordhausen | 14.03.2012 | 09:26  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 14.03.2012 | 10:18  
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 14.03.2012 | 13:02  
549
Peer Floeckner aus Erfurt | 14.03.2012 | 14:52  
5.078
Joachim Kerst aus Erfurt | 14.03.2012 | 18:58  
5.078
Joachim Kerst aus Erfurt | 14.03.2012 | 19:08  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 14.03.2012 | 19:41  
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 14.03.2012 | 21:41  
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 14.03.2012 | 21:52  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 14.03.2012 | 22:57  
5.078
Joachim Kerst aus Erfurt | 15.03.2012 | 07:11  
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 15.03.2012 | 11:35  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 15.03.2012 | 14:09  
3.004
Gerald Kohl aus Erfurt | 15.03.2012 | 18:29  
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 15.03.2012 | 20:38  
3.004
Gerald Kohl aus Erfurt | 15.03.2012 | 22:11  
3.004
Gerald Kohl aus Erfurt | 15.03.2012 | 22:45  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 16.03.2012 | 00:55  
5.078
Joachim Kerst aus Erfurt | 16.03.2012 | 07:02  
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 16.03.2012 | 09:37  
549
Peer Floeckner aus Erfurt | 16.03.2012 | 11:17  
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 16.03.2012 | 12:07  
549
Peer Floeckner aus Erfurt | 16.03.2012 | 12:19  
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 16.03.2012 | 12:30  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 16.03.2012 | 15:07  
5.078
Joachim Kerst aus Erfurt | 16.03.2012 | 17:11  
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 16.03.2012 | 20:18  
3.004
Gerald Kohl aus Erfurt | 17.03.2012 | 15:30  
5.691
Petra Seidel aus Weimar | 17.03.2012 | 19:55  
5.254
Hans-Gerd Born aus Erfurt | 19.03.2012 | 10:33  
5.078
Joachim Kerst aus Erfurt | 06.07.2012 | 13:03  
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 06.07.2012 | 13:26  
5.078
Joachim Kerst aus Erfurt | 06.07.2012 | 15:12  
3.004
Gerald Kohl aus Erfurt | 06.07.2012 | 20:24  
3.865
Karin Jordanland aus Artern | 07.07.2012 | 15:44  
5.078
Joachim Kerst aus Erfurt | 07.07.2012 | 20:25  
5.078
Joachim Kerst aus Erfurt | 20.12.2013 | 12:45  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 20.12.2013 | 20:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige