Erfurt und sein Roland oder Römer?

Standbilder im Umfeld des Fischmarktes, Fotomontage
Erfurt: Fischmarkt | Der Römer auf dem Fischmarkt gegenüber dem Erfurter Rathaus ist eine Statue in Gestalt eines römischen Kriegers. Es handelt sich um einen bewaffneten römischen Krieger, der die Stadtfahne Erfurts in der Hand hält.

Die Erfurter nennen ihn „Roland″. Erfurt war aber nie eine Reichsstadt und somit auch nicht berechtigt, ein solches Standbild aufzustellen.
Dieser Statue wurde bis zum heutigem Tag, eine ähnliche Bedeutung, wie bei einem Roland beigemessen. Deshalb wird sie auch in Erfurt als Roland bezeichnet. Im Jahr 1886 kam dieser Römer an seinen heutigen Standort.

Nach der Wende wurde der Römer im Jahr 1991/92 restauriert. Die Figur erhielt auch wieder ihre Farbgebung aus der Renaissance-Zeit.

Zwischenzeitlich wurden alle Standbilder im Umfeld des Fischmarktes restauriert und mit einer neuen Farbgebung versehen.

Mehr zum Thema sh. http://www.erfurt-lese.de/index.php?article_id=88
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 08.10.2014 | 08:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige