Erste Hilfe für „Second Hand“

"Second Hand" bei der Bandprobe. Auf dem Bild sind Anika mit Cello Horst und Reinhard Trautvetter, diesmal an der Gitarre.
 
"Second Hand" bei der Bandprobe (von links): Mara am Piano, Anne­marie singt und Anika spielt Cello.
Erfurt: Predigerkeller | Kein Geld für Proberaum, Instrumente oder Verstärker? Das Projekt „Bildet Bands“ unterstützt junge Musiker auf dem Weg zum Rockstar.

Horst ist der Star der Band. Anikas Cello heißt so und ist ein Exot auf jeder Rockbühne. „Hallelujah“, singt Anne­marie den Refrain des kanadischen Liedermachers Leonard ­Cohen durch die Gemäuer des Predigerkellers. Mara spielt dazu Keyboard und ­Georg Gitarre. Bandgründer Reinhard Trautvetter klopft auf dem Cajon, einer Kistentrommel. Der 33-Jährige ist eigentlich gar kein Schlagzeuger, spielt aber einfach überall, wo er eben gerade benötigt wird.

„Second Hand“ gibt es erst seit rund einem Jahr. Doch schon mehr als ein Dutzend kleinere Auftritte haben die jungen Musiker in der kurzen Zeit absolviert. Ihr Name ist Programm, denn die Gruppe spielt bisher ausschließlich Coversongs – eben Stücke aus zweiter Hand, rund 30 an der Zahl gehören zum Repertoire. „Aber wir wollen jetzt auch langsam eigene Stücke spielen“, sagt Annemarie. „Es ist einfach der Wunsch von allen, etwas Eigenes zu machen“, ergänzt Georg. Er hat schon Erfahrungen in anderen Bands gesammelt, die anderen bezeichnen sich noch ­als Anfänger. Und doch bastelt die Band bereits an ihrer ersten CD.

Möglich ist der schnelle Erfolg, weil die Evange­lische Jugend Erfurt die Band unterstützt – sie und viele andere Gruppen. „Unsere Idee ist: Wir stellen einen Proberaum zur Verfügung, der komplett eingerichtet ist, damit sich junge Musiker, die nicht die finanziellen Mittel haben, einmal ausprobieren können“, erklärt Reinhard Traut­vetter, der seit zwei Jahren als hauptamtlicher Jugend­betreuer in der Reglergemeinde arbeitet und das Band-Projekt leitet. „Wenn man Geld hat, ist es nicht schwer, einen Proberaum zu mieten. Aber es ist durchaus üblich, 200 bis 300 Euro dafür im Monat zu bezahlen. Bei uns kostet die Miete nur zehn Euro pro Monat pro Person.“

„Bildet Bands!“ heißt der Aufruf und zugleich das Projekt, das in einer ähn­lichen Form schon seit sechs Jahren existiert. Das Konzept: Jede Band bekommt eine feste Probezeit. Im Kellergewölbe der Thomaskirche teilen sich die  verschiedenen Gruppen den Proberaum, der mit Schlagzeug, Gitarre und Bass samt Verstärker, Keyboard und Gesangsanlage ausge­stattet ist.

Das Angebot richtet sich vorrangig an junge Musiker zwischen 14 und 25 Jahren im Raum Erfurt. „Ich habe als Jugendlicher selbst das Problem gehabt, kein Geld für einen Proberaum zu haben“, erinnert sich Trautvetter, der zudem Gitarre bei „Surf Subbotnik“, einer 60er-Jahre-Surfmusik-Band, und Bass bei der CVJM-Gruppe „Checkpoint Jesus“ spielt. Und wer noch keine Band hat, findet beim Projekt womöglich eine. „Wir vermitteln auch untereinander“, sagt Trautvetter. „Einmal im Monat gibt es ein Bandleader-Treffen im Predigerkeller. Da wird über Ordnung gesprochen, da werden Mieten eingesammelt, aber da kommen auch die Leute miteinander in Kontakt. Bisher war dieses Treffen immer vor einer Jam-Session, sodass sich die Teilnehmer im Anschluss auch musikalisch kennenlernen können.“

Trautvetter schaut immer mal wieder bei den Bands vorbei. „Ich gebe, wenn es gewünscht wird, auch Anleitung.“ Weiterhin hilft er dabei, Demo-CDs aufzunehmen oder vermittelt den Bands Auftritte bei Konzerten. Alternative und Rockbands, aber auch Heavy-Metal-Formationen spielten schon in den heiligen Gemäuern. Diverse Bands, die im Keller unter der Thomaskirche gestartet haben, besitzen regionale Bekanntheit, darunter Kopf hoch, Hemophobia, Funkturm oder Meet To Make. „Die ungewöhnlichste ­Gruppe, die bisher bei uns geprobt hat?“ Trautvetter überlegt: „Das sind derzeit ein paar Dudelsackbläser.“

Kontakt
Derzeit gibt es noch freie ­Probezeiten. Ansprech­partner ist Reinhard Trautvetter, Telefon: 01 76 / 62 95 15 77, reinhard.trautvetter@yahoo.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Andreas Kleinwächter aus Erfurt | 11.06.2014 | 17:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige