Frühlingsbräuche

Wandernder Frühlingsbrauch
Vor langer Zeit gab es das Thüringer Königreich. Die Menschen, die in diesem Land lebten, verehrten die Göttin Freya. Diese trug in der Region Thüringen/Hessen den Spitzennamen „Frau Holle.“ Schon die Gebrüder Grimm wiesen in der Erstausgabe ihrer Volksmärchen darauf hin, dass die Frau Holle-Geschichte kein Märchen ist, sondern über die Göttin Freya erzählt. Freya gebot über die ewige Wiederkehr der Natur und die Wasser des Lebens. Deshalb wurde sie an Seen, Quellen und Brunnen verehrt. Sie soll in Ettenhausen und auf dem Hohen Meißner ihre heiligen Stätten gehabt haben. Oft wurde sie in Standbildern mit ihrem Kind, dem Lichtgott Baldur auf dem Arm, dargestellt.
Auf dem Hohen Meißner am Holle-Teich steht für die Touristen wieder eine Frau Holle-Holz-Skulptur. 532 u.Z. wurde das Thüringer Königreich von den Franken und Sachsen besiegt. Die letzte Thüringer Prinzessin Radegunde wurde in das Reich der Franken entführt und sie nahm den Brauch, im Frühling Brunnen mit Blumen und Eiern zu schmücken, mit ins Frankenreich. Dieser Brauch wurde vom Christentum übernommen. Die Göttin Freya-Holle lebt heute in dem alten Frühlingsfest, dem Eisenacher Sommergewinn weiter. Sie soll auch hinter der Frau Venus stecken, die im Hörselberg den Ritter Tannhäuser verführte. Das Jenus-Brünnlein am Hörselberg war einst der Göttin Freya-Holle geweiht.
In Thüringen selbst lange Zeit vergessen, kehrte der schöne Brauch nach 1990 aus Franken zurück, kam wieder nach Hause.

Ute Hinkeldein

Zum Foto im Anhang:
Seit einigen Jahren stellt die Gemeinde Elxleben bei Arnstadt eine Frühlingskrone, geschmückt mit grünen Zweigen und bunten Eiern, auf. Allerdings sitzt der Schmuck im Trockenen. Frau Sabine Berninger erzählte uns, dass das Strohhasenpaar neben der Frühlingskrone von den Kindern des Dorfkindergartens gefertigt wurde. Die Erzieherinnen brachten noch ein Schild mit einem Gedicht von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben an. Alles in allem ein gelungenes Beispiel der Pflege alter Volksbräuche.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 23.04.2014 | 20:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige