Geliebtes Brno (Teil 3)

Portal vom alten Rathaus.
Brno (Tschechische Republik): Altes Rathaus | Sagenhaftes um das alte Rathaus



Das alte Rathaus von Brno ist mit einer Reihe von Sagen verbunden. Eine von ihnen erzählt von Meister Pilgram, dem eine große Belohnung für die Bildung des monumentalen steinernen Portals versprochen wurde. Aber als Meister Pilgram für seine Arbeit kein Geld bekam, hat er das mittlere Türmchen des Portals gebogen, damit es auf ewig die verbogene Moral der Ratsherren erinnert.

Eine andere Sage erzählt vom Drachen von Brno, der die Stadt in Atem hielt. Schließlich gelang es dem Fleischergesellen mit einem Trick den Drachen zu töten. Er lockte das feuerspeiende, gierige Tier zu einem mit ungelöschtem Kalk gefüllten Köder. Der Drachen hängt bis heute in der Durchfahrt des alten Rathauses.

Auch ein Rad ist im Torbogen zu sehen. Es bezieht sich auf eine weitere Legende: Im südmährischen Lednice lebte um 1636 ein Wagner, der mit seinen Freunden bei einem Bier gewettet hat, dass er in zwölf Stunden einen Baum fällt, aus ihm ein Rad macht und es dann nach Brno wälzt. Am nächsten Tag hat sich der Wagner für diese Wette selbst verflucht, doch verlieren wollte er keinesfalls. Er schaffte es! Als Anerkennung hängt das Rad noch heute im Rathaus.



Teil 1
Teil 2
Teil 4
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige