Gothas „Winterpalais“ wird eingerissen

Gothas Winterpalais wird gegenwärtig ein/abgerissen, um es an gleicher Stelle neu zu errichten und dann die „Heine-Bibliothek“ dort unterzubringen. Bei dem positiven Ausblick ist es dennoch ein schmerzender Anblick.

Als meine Familie 1971 nach Gotha kam, waren die Orangerie und das sich daran anschließende Winterpalais noch ein Ensemble, welches Gotha einen besonderen Anblick gab. In der Orangerie, so erinnere ich mich gerne, war ich noch tanzen und habe mich sogar von Kollegen überreden lassen, oben in der Bar einen Drink zu nehmen.

Das „Winterpalais“ rundete den Gesamteindruck ab, doch lief ich eigentlich nur vorüber, ohne ihm ein besonderes Augenmerk zu widmen.

Um die Wendezeit hatten dort die TA und TLZ ihr Domizil. Und durch den Innenhof gelangte man auch in Räume, die von der Gothaer Jugend genutzt wurden. Hier suchten sie eine Form des Umgangs in der neuen Staatsform und dem sich ändernden Gotha.

Dann wurde das „Winterpalais“ dem Verfall überlassen, wurde es eingehüllt, um Passanten vor eventuell herausbrechenden Mauerteilen zu schützen. Viel zu lange gab es keine echte Perspektive für einen weitestgehenden Erhalt und eine neue Bestimmung.
Nun begann der Rückbau, der allerdings die Formen eines Abrisses annimmt und all denen wohl einen Stich ins Herz gibt, welche dieses Gebäude selbst nutzten oder es als Bestandteil Gothaer geschichtsträchtiger Gebäude sehen.

Bleibt zu hoffen, dass die Zukunft des „Winterpalais“ dieses wieder in dem Glanz erscheinen lassen wird, den es geschichtlich hatte und der zu dem Gesamtensemble mit der Orangerie passt.

________________________
Zu den Fotos:
1. Das Winterpalais um 1910, Foto [www.winterpalais.elnos.de/Geschichte.htm]
2. Das Winterpalais (14. März 2011) – Abriß
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 16.03.2011 | 22:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige