Grußbotschaft der Britischen Königin an Gothas Oberbürgermeister

Die Eröffnung des „Deutsch-Englischen Jahres der Residenzstadt Gotha 2011“ fand am Sonntag, den 17. April 2011 um 14 Uhr, im Thronsaal des „Schloss Friedenstein“ statt.

Die Zeremonie wurde eröffnet durch
Ihre Hoheit. K. Frederick Prince of Wales mit
Prinzessin Augusta von Sachsen-Gotha-Altenburg
(1)
(anlässlich ihres 275. Hochzeitstages)
welche nach ihrer Begrüßung das Wort dem OB Gothas, Knut Kreuch gaben, der seinerseits die geladenen Anwesenden begrüßte und das Anliegen des Deutsch-Englischen-Jahres hervorhob. Schließlich liegen die Wurzeln des Englischen Könighauses mit in Gotha.


Von den angesagten hohen Ehrengäste
• Herr Andrew Noble – der Gesandte der Schirmherrin Ihrer Majestät Königin Elisabeth II. von Großbritannien und Nordirland
• Seine Hoheit Moritz Prinz von Hessen und Ihre Hoheit Tatjana Prinzessin von Hessen
• Seine Hoheit Eduard Prinz von Anhalt und Ihre Hoheit Corinna Prinzessin von Anhalt
• Seine Hoheit Michael Prinz von Sachsen-Weimar-Eisenach und Ihre Hoheit Prinzessin Dagmar
• Clemens Graf von Waldburg-Zeil und Trauchburg und Prinzessin Georgia
konnten fast alle kommen und trugen sich in das Goldene Buch der Stadt Gotha ein.
Seine besondere Freude drückte der OB Knut Kreuch über die Anwesenheit
• Seine Eminenz Mossud Mannan, Botschafter der Volksrepublik Bangladesh.
(4 - 6)

Anschließend konnten die Räume des Schlosses besichtigt werden, während die hohen Ehrengäste die Ausstellung des Archivs besichtigten.

Im Ekhof-Theater (dem ältesten Barocktheater mit original bespielbarer Bühnentechnik) fand 15 Uhr die Festveranstaltung statt. (7)
Hier ergriffen der OB, die Präsidentin des Thüringer Landtages (in Vertretung der Thüringer Ministerpräsidentin) das Wort, bevor der Gesandte der Königin und stellvertretende Botschafter Großbritanniens die Grußworte von Elisabeth II. verlas/übergab (8) und schließlich der Adelsexperte Rolf Seelmamm-Eggebert den Festvortrag hielt (9).
Letzterer hob die umfangreich dargelegten Fakten durch den Direktor des Schlosses sowie den Leiter des Staatsarchivs und den OB lobend wie staunend hervor. Gothas Spruch für 2011 „Gotha adelt“ zeichne nicht nur Gotha aus sondern sei auch bezeichnend für die Adelskenntnisse in dieser Stadt.

Die begleitende Musik Haydns gab der Festveranstaltung einen kulturvollen passenden Rahmen.
Anschließend lud der OB Knut Kreuch nach seinem Schlusswort mit großem Dank an die Anwesenden wie auch die fleißigen Mitarbeiter des Schlosses und Archivs zu ein zum Tee ein. (10)

_______________________________

Die nächste Veranstaltung des Gothaer Deutsch-Englischen-Jahres ist:
21. April 2011 – Buchlesung „Elisabeth II. – Begegnungen mit einer Königin“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige