Hausbesetzung durch 40 Erfurter Künstler - Keine Leerstelle

Nein, nicht irgendeine Abrissbude wurde in Beschlag genommen: Das ehrwürdige Angermuseum erlebt seine erste Ausstellung zeitgenössischer Kunst, bei der alle 40 Künstler noch am Leben sind. Angermuseum=Mausoleum, das wird der Vergangenheit angehören.

Jetzt wird's bunt: Vierzig Künstlerinnen und Künstler besetzen eine "Leerstelle" im Museum – sie war durch die Streichung einer Sonderausstellung zur Dürer-Grafik entstanden. Mit der ad hoc-Ausstellung "Hausbesetzung. Eine Menge lebender Künstler im Museum" soll ein Zeichen für die vielfältige Präsenz lebender Künstler aus Erfurt und Umgebung gesetzt werden.
2
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 02.12.2011 | 17:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige