Heute Abend Premiere für "Die Krönung der Poppea" /10.10., Studiobühne Theater Erfurt, 20 Uhr

Sex &Crime im alten Rom: L‘incoronazione di Poppea (Die Krönung der Poppea) Es gibt noch Karten!

Für diese Studioproduktion konnte erneut Regisseurin Bettina Lell an das THEATER ERFURT verpflichtet werden - nach ihrer fulminanten und seit drei Spielzeiten begeistert vom Publikum gefeierten Inszenierung der „Bach-Oper“ Triumph der Liebe. Dirigent Samuel Bächli hat Monteverdis Partitur, die lediglich in zwei anonymen Handschriften in Venedig und Neapel überliefert ist, für die Erfurter Aufführungen neu eingerichtet und stellt dem historischen Streichinstrumentarium in seiner Fassung moderne Klangfarben an die Seite, um so die Zeitlosigkeit des erzählten Stoffes auch auf die Hörerfahrungen unserer Zeit zu übertragen.

Es ist die Geschichte der schönen Kurtisane Poppea, der alle Mittel recht sind, um an der Seite des egomanischen Neros römische Kaiserin zu werden. Seneca, Neros Erzieher, der diesem Begehren im Weg steht, wird befohlen, Selbstmord zu verüben. Doch auch Poppeas Leben gerät in Gefahr, denn Kaiserin Octavia wehrt sich gegen die Scheidung und fädelt einen Mordanschlag auf ihre Rivalin ein...

1642 erlebt Claudio Monteverdis Krönung der Poppea ihre Uraufführung am Teatro Santi Giovanni e Paolo in Venedig - 35 Jahre nach seinem am Hof der Gonzaga in Mantua aus der Taufe gehobenen Opernerstling L’Orfeo. In der Zwischenzeit, seit der Eröffnung der ersten öffentlichen Opernhäuser, hatte sich die Oper in Italien zu Beginn des zweiten Drittels des 17. Jahrhunderts von einer höfischen zu einer bürgerlichen Institution gewandelt. Und so sind auch die Figuren sind in Monteverdis grandiosem Spätwerk von den Höhen des Olymps in die Niederungen des (fast) alltäglichen Lebens herabgestiegen – Endstation Sex and Crime im alten Rom! Mit Julia Neumann (Poppea) (Foto), Mireille Lebel (Nerone) und Countertenor Benno Schachtner (Ottone) sind einmal mehr die zuletzt in Georg Friedrich Händels Julius Caesar gefeierten Spezialisten des Barock-Gesangs am THEATER ERFURT in den Hauptrollen zu erleben.

Fotos: Lutz Edelhoff

Weitere Aufführungen Di, 15.10.2013 l Mi, 15.01. l So, 26.01. l Do, 30.01. l Sa, 08.02.2014
Weitere Informationen unter www.theater-erfurt.de
Tel. Kartenservice 0361-2233155 (tägl. 10 bis 18 Uhr)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige