Kein "Error", eher ein Volltreffer: Madeline Juno

Sportmoderator Markus Othmer mit einem Selfie mit Madeline Juno und Marlon Roudette. Foto: Heyder
Der 14. September 2013 wird für Madeline Juno wohl ein besonderer Tag bleiben, an dem Tag stellte sie ihren Hit Error auf der Plattform youtube ein. Das Video wurde innerhalb von zwei Monaten etwa eine halbe Million Mal angesehen, im Dezember 2013 erreicht das Video über eine Million Zuschauer. Der Titel wurde zudem zum Titelsong der Komödie Fack ju Göhte.


Wie war das, mit dieser Anfrage für die Night of the Proms?
Da kam einfach eine E-Mail, in der in etwa stand: Hey Maddy, da ist was für dich. Ich kannte diese Show gar nicht. Und weil ich so ein Recherchier-Freak bin, habe ich gleich geschaut, was das überhaupt ist. Und festgestellt: Ach, das gibt’s es ja schon Ewigkeiten! Das ist ja super! Noch vor einem Jahr hätte ich bei der Anfrage wohl gesagt: Klar, guter Witz!

Hast Du mal geblättert, wer da schon alles dabei war?
Klar, vergangenes Jahr Ami McDonald, die finde ich super. Und die Baseballs natürlich.

Gab es Zeit für Proben vorher?
Ja, wir hatten zwei Tage Probe, mit Marlon Roudette und mir.

Wie fühlt sich dieses 'Klassik trifft Pop' denn an?
Großartig. Das Orchester ist auf sehr höfliche Art zurückhaltend und auch die Band ist Klasse. Und ich fühle mich mehr als geehrt, dass ich hier dabei sein darf. Mir stünde es nicht zu, das einfach so hinzunehmen.

Und das Team?
Das ist hier ein bisschen Familie. Da kann man sich nur wohlfühlen.

Was ist das für ein Moment, wenn man so die letzten Stufen zur Bühne hochgeht?
Gestern ging es tatsächlich. Ich hatte nur so einen kurzen Moment eine Schrecksekunde, als das Kleid rutschte.

Man läuft ja mehrere Wochen lang mit den Weltstars durch den Backstage ...
Es ist erstaunlich, wie nett alle sind. Zu Katie Melua, Marlon und Xenia habe ich einen guten Draht, wir sind nahe beieinander. Es ist schon sehr vertraut. Ich hatte mir vor der Tour viele Gedanken gemacht. Aber Katie ist ein Engel.

Die Dinge sind ja sehr schnell gegangen für Dich, wie geht es weiter?

Ich werde die Tour zu Ende spielen, arbeite nebenher an meinem zweiten Album und die Arbeit daran macht sehr viel Spaß. Außerdem ist es so, dass ich hier mit jedem Abend dazu lerne. Ich picke mir immer etwas raus, was macht der Gitarrist da, was macht der Pianist? Nach all den Wochen werde ich wohl nach Hause fahren und meine Inspirationen erst mal niederschreiben.


" Error"
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige